Palmas Gericht überlastet: 8.000 Fälle unbearbeitet

07-05-2008  
Seite senden
Seite drucken
Text vergrössern
Text verkleinern

Das Strafgericht Nummer acht in Palma ist das am meisten überlastete in ganz Spanien. Nach einem Bericht des spanischen Justizrates haben sich mehr als 8.000 Fälle angestaut, die bearbeitet werden müssen. Um der Überlastung ein Ende zu setzen, hat der Justizrat vorgeschlagen, eine weitere Richterstelle zu schaffen sowie die Zahl der Beamten aufzustocken. Ursache des Problems sei vor allem die Personalsituation: In den vergangenen Jahren seien Angestellte ohne ausreichende Erfahrung und Sachkenntnisse eingesetzt worden. Die Situation an den spanischen Gerichten hatte sich zusätzlich durch einen vor kurzem zu Ende gegangenen Justizstreik verschärft.

Bookmark
 
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes