Flutwelle reißt Boote in Port de Sóller aus Verankerung

26.05.2008 | 11:34
Der Schwimmsteg wurde durch die Rissaga aus der Verankerung gerissen.
Der Schwimmsteg wurde durch die Rissaga aus der Verankerung gerissen.

Eine knapp zwei Meter hohe Flutwelle hat am Sonntag in Port de Sóller acht Yachten aus ihrer Verankerung gerissen. Die "Rissaga", wie das lokale meteorologische Phänomen heißt, bei dem der Meeresspiegel in kurzer Zeit steigt und wieder fällt, löste gegen 21 Uhr einen Schwimmsteg, an dem die acht Boote lagen. Rettungskräfte und Freiwillige sicherten die Yachten provisorisch. Bei der Hafenverwaltung hieß es, die Schäden an den Booten seien minimal im Gegensatz zu früheren Rissagas auf den Balearen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |