Ticketpreise: Airlines fordern Erlass der Gebühren

01.07.2008 | 12:43

Vertreter der Mallorca-Airlines sowie der balearische Verkehrsminister Biel Vicens wollen sich dafür einsetzen, dass die staatliche spanische Flughafenverwaltung Aeana die Flughafengebühren senkt oder aussetzt. So sollen die steigenden Betriebskosten der Fluggesellschaften in Folge des hohen Ölpreises ausgeglichen werden. Vicens will verhindern, dass die Airlines die Zahl der Verbindungen mit Palma reduzieren und die Preise weiter anheben. Schon jetzt habe die Nachfrage nachgelassen. Der Anteil der Treibstoffkosten sei von 13 Prozent im Jahr 2002 auf 33 Prozent gestiegen, sagte Vicens nach einem Treffen mit Vertretern von Iberia, Air Nostrum, Air Berlin, Air Europa und Spanair. Vicens forderte zudem die Beteiligung der Landesregierung bei der Verwaltung von Palmas Airport.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |