Prozess gegen Llucmajors Bürgermeister

09.07.2008 | 12:07
Bürgermeister Tomàs (li.) mit seinem Anwalt.
Bürgermeister Tomàs (li.) mit seinem Anwalt.

Nach sechs Jahren Ermittlungen hat am Montag der Prozess gegen den Bürgermeister von Llucmajor, Lluc Tomàs (Volkspartei, PP), und den früheren Gemeinderat Joaquín Rabasco (ASI) begonnen. Ihnen wird Betrug in Zusammenhang mit öffentlichen Mitteln vorgeworfen. So sollen zwischen 1999 und 2002 Verträge für die Austragung von Fiestas Firmen zugeschustert worden sein, hinter denen Rabasco selbst steht. Bürgermeister Tomàs wies die Vorwürfe während des zweistündigen Verhörs zurück. Rabasco sowie die frühere Gemeinderätin María del Amor Aldao antworteten nur auf die Fragen der Verteidigung. Die Staatsanwaltschaft fordert für Rabasco zwölf Jahre Haft, für Aldao zehn Jahre sowie für Tomàs zwei Jahre.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |