Untersuchungen gegen Billigflieger eingeleitet

04-08-2008  
Seite senden
Seite drucken
Text vergrössern
Text verkleinern

Die Verbraucherschutzabteilung der Landesregierung hat Untersuchungen gegen acht auf Mallorca tätige Flugunternehmen eingeleitet wegen des Verdachts auf Gesetzesverstöße. Bei vier Airlines wurde laut dem Bericht der Inspektoren der vorgeschriebene Residentenrabatt für Reisen zwischen den Inseln und dem spanischen Festland nicht korrekt angewandt. Weitere Verstöße gab es laut der Abteilung bei Nachlässen für kinderreiche Familien, kritisiert werden zudem intransparente Zuschläge für Gepäck oder Zusatzversicherungen. Den Airlines drohen nun Geldbußen.

Bookmark
 
  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes | Loteria de Navidad