Tierschützer protestieren gegen Badeverbot für Hunde

13-08-2008  
Enviar
Imprimir
Aumentar el texto
Reducir el texto

Tierschützer in Spanien haben gegen das Badeverbot für Hunde an den Stränden des Landes protestiert. "Bei den unzähligen Stränden in Spanien müsste auch ein Plätzchen für die Hunde sein", sagte der Vorsitzende der Initiative "El Refugio", Nacho Paunero, am Dienstag auf einer Kundgebung in Santander in Nordspanien. Fast alle Strände in Spanien sind für Hunde gesperrt, auch auf Mallorca sind in den Touristengemeinden Verbote in Kraft.

Mitglieder der Organisation waren zum Auftakt einer Tour durch ganz Spanien demonstrativ mit mehreren herrenlosen Hunden über den Badestrand der nordspanischen Stadt gezogen. Sie verlangten auf den Stränden die Einrichtung von Zonen, die die Hundebesitzer zusammen mit ihren Tieren betreten dürfen.

Nachricht melden
 


  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Avís legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | El Boletín  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas