Entenwerfer von Can Picafort: "Wir geben nicht auf"

20.08.2008 | 11:44

Bei den Fiestas in Can Picafort wird es voraussichtlich auch in den kommenden Jahren Auseinandersetzungen zwischen Traditionsanhängern und Tierschützern geben. Die maskierten Protestler, die bei dem Fest am Freitag (15.8.) trotz des bestehenden Verbots lebende Enten ins Wasser geworfen hatten, kündigten in einem anonymen Brief weitere Aktionen an. "Alle in Can Picafort erinnern sich mit Stolz an den 15. August", heißt es in dem Brief, "es erscheint uns eine Schande, dass eine Gruppe von Salon-Tierschützern unsere Tradition zerstört hat."

Bei dem Fest wurden in vergangenen Jahrzehnten von Booten aus lebende Enten geworfen und von den Teilnehmern wieder eingefangen. Das ist jedoch durch das balearische Tierschutzgesetz inzwischen verboten. Deswegen werden jetzt Plastikenten geworfen, mit denen die Teilnehmer an einer Preisverlosung teilnehmen können.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |