Mord in Cala Murada: Anwalt des Deutschen beantragt Freilassung

26-08-2008  
Seite senden
Seite drucken
Text vergrössern
Text verkleinern

Der deutsche Rudolph M., der im Verdacht steht, seine Lebensgefährtin im Juli 2006 in Cala Murada ermordet zu haben, soll nach dem Willen der Verteidigung wegen seines angeschlagenen Gesundheitszustands freikommen oder zumindest unter Hausarrest gestellt werden. Der Anwalt verwies auf das fortgeschrittene Alter - 74 Jahre - sowie auf gesundheitliche Beschwerden seines Mandanten. Die Staatsanwaltschaft sprach sich dagegen aus. Rudolph M. leide an keiner schweren Krankheit, zudem bestehe aufgrund seiner Kontakte mit Bekannten in Deutschland erhebliche Fluchtgefahr. Der Deutsche steht im Verdacht, die 62-jährige Katharina Glaser in einem Chalet in Cala Murada mit einem Schuss in die Brust getötet zu haben.

Bookmark
 
  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes | Loteria de Navidad