Rekord-Einbruch bei Hypotheken

29.08.2008 | 12:27
"Zu verkaufen": Auf dem Wohnungsmarkt herrscht derzeit große Skepsis.
"Zu verkaufen": Auf dem Wohnungsmarkt herrscht derzeit große Skepsis.

Im Zuge der spanischen Wirtschafts- und Baukrise ist die Zahl der auf den Balearen neu abgeschlossenen Hypotheken stark zurückgegangen. So wurden im Juni 52 Prozent weniger neue Verträge abgeschlossen als im Vorjahresmonat. Die Quote liegt bei 318 Verträgen pro 100.000 Einwohner. Im spanienweiten Schnitt ging die Zahl der Hypotheken um 38 Prozent zurück. Die neuen Hypotheken auf den Balearen wurden für eine durchschnittliche Darlehenssumme von je 218.000 Euro abgeschlossen. Das entspricht einer Steigerung von 14 Prozent.

Aufgrund der gestiegenen Zinssätze in Europa wird die Finanzierung einer Hypothek für viele Spanier immer schwieriger. Da ein Großteil der Finanzierungsverträge zudem zu variablen Zinssätzen abgeschlossen wird, schlittern immer mehr Haushalte in Finanzprobleme.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |