Joana Barceló löst Margalida Nájera als Arbeitsministerin ab

12-09-2008  
Seite senden
Seite drucken
Text vergrössern
Text verkleinern
Antich mit seiner neuen Arbeitsministerin Joana Barceló.
Antich mit seiner neuen Arbeitsministerin Joana Barceló. Foto: DM
  MEHR ZUM THEMA:

Joana Barceló, bislang Präsidentin des Inselrats auf Mallorcas Nachbarinsel Menorca, wird neue balearische Arbeitsministerin. Das hat Balearen-Premier Francesc Antich am Donnerstag bekanntgegeben, nachdem beschlossen worden war, dass die bisherige Amtsinhaberin Margalida Nájera dem Konsortium zur Modernisierung der Playa de Palma vorsitzen soll. Beide Politikerinnen gehören ebenso wie Antich den Sozialisten (PSOE) an. Das Ministerium brauche ein "starkes Profil", sagte Antich mit Verweis auf die derzeitigen Probleme in der spanischen und balearischen Wirtschaft. So hat besonders die Baubranche mit einem starken Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu kämpfen. Die offizielle Ernennung von Barceló ist für kommenden Mittwoch (17.9.) geplant.

Bookmark
 
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes