Mallorca stöhnt unter Afrika-Hitze

11.09.2008 | 12:01
Nichts geht mehr: Hitze über Mallorca.
Nichts geht mehr: Hitze über Mallorca.

Heiße Luft aus Afrika hat die Temperaturen auf Mallorca um rund zehn Grad ansteigen lassen. Besonders darunter zu leiden hätten Bewohner in den Orten im Tramuntana-Gebirge, sagt Agustí Jansà vom meteorologischen Institut in Porto Pí. So stiegen die Temperaturen in Deià oder Banyalbufar am Dienstag innerhalb von fünf Minuten von 21 auf 31 Grad. Die Tiefsttemperaturen lagen in Palma am Mittwoch bei knapp 27 Grad, das sind sieben mehr als normal. Am Tag wurde es 33 Grad heiß, in Sa Pobla wurden sogar knapp 35 Grad gemessen. Dazu herrschte eine Luftfeuchtigkeit von bis zu 98 Prozent.

Mit der Hitze soll es jedoch in den nächsten Tagen vorbei sein. Für Freitag werden kalte Luftmassen und Regenschauer erwartet, die bis Sonntag anhalten sollen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |