Ex-Minister Cardona gerät ins Visier der Justiz

08-10-2008  
Seite senden
Seite drucken
Text vergrössern
Text verkleinern
Antónia Ordinas  belastete den ehemaligen balearischen Handelsminister schwer. Sie wurde am Dienstag vier Stunden verhört.
Antónia Ordinas belastete den ehemaligen balearischen Handelsminister schwer. Sie wurde am Dienstag vier Stunden verhört. Massuti
 MULTIMEDIA

In der Korruptionsaffäre um die Behörde für balearische Wirtschaftsförderung ermittelt die Staatsanwaltschaft nun auch gegen den ehemaligen balearischen Handelsminister Juan Cardona. Er soll von den Machenschaften seiner Abteilungsleiter gewusst haben. "Er tolerierte die Korruption", sagte jetzt die ehemalige Leiterin der Behörde aus. Antónia Ordinas zählt zu den Hauptbeschuldigten in dem Fall und soll rund zwei Millionen Euro Bestechungsgelder kassiert haben. Sie wurde am Dienstag vier Stunden vom ermittelnden Korruptionsstaatsanwalt Pedro Horrach verhört. Juan Cardona, der zum Kabinett des mittlerweile in den USA lebenden ehemaligen Ministerpräsident Jaume Matas gehörte, weist jede Schuld von sich.

Bookmark
 
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes