22-Jähriger in Andratx zu Tode gestürzt

14-10-2008  
Seite senden
Seite drucken
Text vergrössern
Text verkleinern
Bergung an der Unglücksstelle.
Bergung an der Unglücksstelle. Foto: Gutiérrez

Freizeit-Taucher haben am Montag am Meeresgrund bei Cala Moragues in der Gemeinde Andratx ein Auto und die Leiche eines 22-Jähriges entdeckt. Wie sich bei der komplizierten Bergung herausstellte, handelt es sich um einen Spanier, der in der Nacht zuvor als vermisst gemeldet worden war. Offenbar hatte er die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war darin einen 40 Meter hohen Abhang ins Meer hinab gestürzt. Die Leiche konnte erst nach mehreren Stunden und mit Hilfe von schwerem Gerät geborgen werden.

Bookmark
 
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes