Spanair macht nach Madrider Absturz 52 Millionen Euro Verlust

09-10-2008  
Seite senden
Seite drucken
Text vergrössern
Text verkleinern

Die spanische Fluggesellschaft Spanair hat seit dem Absturz einer Linienmaschine vor sieben Wochen auf dem Madrider Flughafen Verluste von 51,7 Millionen Euro erlitten. Wie der skandinavische Mutterkonzern SAS am Dienstag in Madrid mitteilte, gingen die Reservierungen bei Spanair nach dem Unglück erheblich zurück. Sie hätten sich in letzter Zeit jedoch allmählich erholt und mittlerweile wieder das normale Niveau erreicht. Bei dem Absturz der Spanair-Maschine vom Typ MD-82 am 20. August waren 154 Menschen getötet und 18 verletzt worden.

Im September beförderte Spanair nach diesen Angaben 680 000 Fluggäste, 25,4 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Die Reservierungen gingen um 20,8 Prozent zurück. Obwohl die Gesellschaft ihre Kapazitäten um 12,9 Prozent gesenkt habe, seien die Flugzeuge im September nur noch zu 66 Prozent ausgelastet gewesen, heißt es. Dies entspreche einem Rückgang um 6,6 Prozentpunkte im Vergleich zum September 2007.

Bookmark
 
  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes | Loteria de Navidad