Spanien beschließt Garantie für Banken über 100 Milliarden Euro

14-10-2008  
Seite senden
Seite drucken
Text vergrössern
Text verkleinern

Nach dem Krisengipfel der Eurostaaten in Paris hat Spanien seinen Beitrag zu dem Notplan verabschiedet. Die Regierung in Madrid beschloss am Montag per Dekret unter anderem eine Bürgschaft über 100 Milliarden Euro. Mit dieser übernimmt der Staat Garantien für Kredite, die Banken und Sparkassen sich bis zum 31. Dezember 2009 untereinander gewähren oder am Markt aufnehmen. Ziel sei es, für größere Liquidität zu sorgen, sagte Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero nach der außerordentlichen Kabinettssitzung in Madrid. Die Steuerzahler würden nicht belastet.

Die sozialistische Regierung behält sich zudem vor, notfalls Beteiligungen an Banken zu erwerben. "Dies ist derzeit aber nicht notwendig", betonte Zapatero. Die spanischen Kreditinstitute seien dank strikter Kontrollen solide. Spanien hatte bereits in der vergangenen Woche einen Fonds von bis zu 50 Milliarden Euro beschlossen, um Banken über den Kauf von Aktiva Finanzspritzen zu gewähren. An diesem Dienstag will Zapatero die Maßnahmen mit Oppositionschef Mariano Rajoy beraten.

Bookmark
 
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes