Fall Scala: Verdächtige auf Kaution wieder frei

03.12.2008 | 11:09
Isabel Rosselló beim Verlassen des Gefängnisses.
Isabel Rosselló beim Verlassen des Gefängnisses.

Im Fall um mutmaßliche Korruption und Vetternwirtschaft in der balearischen Behörde zur Förderung der Außenwirtschaft, CDEIB, sind zwei der Hauptverdächtigen am Dienstag gegen Kaution freigekommen. Isabel Rosselló, Frau der Hauptverdächtigen Antònia Ordinas, musste 6.000 Euro zahlen, der Abteilungsleiter für Industrieförderung, Kurt Viaene, 100.000 Euro. Die Hauptverdächtige Ordinas kam nicht frei, da sie die Summe von ebenfalls 100.000 Euro bislang nicht zusammenbringen konnte.

Im September waren Ordinas, Rosselló und Viaene sowie mehrere mallorquinische Unternehmer verhaftet worden. Sie sollen sich in der vergangenen Legislaturperiode der Landesregierung unter Jaume Matas (PP) mit öffentlichen Geldern der balearischen Behörde für Wirtschaftsförderung (CDEIB) bereichert haben. Insgesamt sollen bis zu fünf Millionen Euro unterschlagen worden sein.

In den Vernehmungen sprachen die Festgenommenen nach Berichten spanischer Zeitungen von Zahlungen über zehn bis 25 Prozent der Auftragssumme. Außerdem soll Ordinas die von ihr beauftragten Unternehmen auch dazu verpflichtet haben, Dienste der Firma ihrer Gattin Rosselló für zweifelhafte Analysen ausländischer Märkte in Anspruch zu nehmen. Das CDEIB kümmerte sich um die Vermarktung balearischer Produkte im Ausland. Zwischen 2003 und 2007 finanzierte es auch in Deutschland, in Bad Honnef bei Bonn, ein Büro. Kostenpunkt laut Staatsanwaltschaft: 462.926 Euro.

Die gebürtige Mallorquinerin Ordinas galt als Vertrauensperson von Balearen-Präsident Jaume Matas (PP), sie verantwortete Millionen-Etats. Die Gelder stammten teilweise aus EU-Fonds. Das CDEIB hinterließ sie beim Regierungswechsel 2007 mit einem Defizit von acht Millionen Euro. Insgesamt gab Ordinas in ihrer Amtszeit 322.000 Euro für Spesen in Restaurants, bei Taxifahrten oder Essen aus.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |