Inselrat zeigt sich bei Katalanisch flexibel

15.01.2009 | 00:00

Der Inselrat macht eine Ausnahme: Der künftige Leiter der neuen Behörde für die Überwachung der Einhaltung der Gesetze im Straßenbau und in der Flächennutzung muss keine Katalanischkenntnisse auf dem Niveau C (höhere Mittelstufe) vorweisen. Ein Nachweis über Kenntnisse auf Niveau B (untere Mittelstufe) reiche aus. Diese Entscheidung traf der Inselrat einstimmig, inklusive des Parteienbündnisses Bloc. Für den Posten werde eine Person mit sehr spezifischen Fachkenntnissen gesucht. Deswegen sei es notwendig, sich flexibel zu zeigen, sagte Raumordnungsdezernentin Maria Lluïsa Dubon.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |