Mallorcas Richter drohen mit Streik

22.01.2009 | 11:39

Mallorcas Richter drohen mit Streik: Falls ihre Forderungen nach einer Verbesserung ihrer nach eigenen Angaben unhaltbaren Arbeitssituation nicht erfüllt werden, wollen sie am 26. Juni in den Ausstand gehen. Dies haben die Richterräte von Palma, Inca und Manacor am Mittwoch (21.1.) beschlossen. Am 18. Februar sollen außerdem Protestveranstaltungen stattfinden.

Damit schließen sich die Richter der Insel einem spanienweiten Vorgehen gegen die Überlastung des Justizsystem des Landes an. Vier große Richtervereinigungen Spaniens fordern die Regierung dazu auf, die Gerichte dringend mit mehr Personal und besserer Ausstattung zu versorgen.

Um die Menge an Verfahren auf den Balearen bewältigen zu können, sei es notwendig die Anzahl der Richter auf den Inseln zu verdoppeln, sagte der Sprecher der Richter in Palma, Francisco Martínez Espinosa. Die derzeit 120 Richter könnten den Berg von rund 70.000 ungelösten Fällen unmöglich komplett aufarbeiten. Auch die Arbeitsbedingungen gelten als unhaltbar. Mitarbeiter berichten etwa von Mäusen und Kakerlaken in den Büros.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |