Mit neuer Kraft: Real Mallorca besiegt den FC Valencia

26-01-2009  
Varela und Nunes gratulieren Jurado zu seinem Tor.
Varela und Nunes gratulieren Jurado zu seinem Tor. Foto: Mielniezuk

Der vom Abstieg bedrohte Fußball-Erstligist Real Mallorca hat gegen den FC Valencia für eine Überraschung gesorgt und seinen ersten Sieg seit drei Monaten eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Gregorio Manzano gewann am Sonntag mit 3:1 vor rund 16.000 Zuschauern in Palmas Ono-Stadion. Sein bisher bestes Spiel machte Jurado, der zwei der drei Tore gegen Valencia schoss. Für den dritten Treffer sorgte Martí mit einem Elfmeter. Die Mannschaft aus Valencia hatte dem wiedererstarkten Team von Real Mallorca wenig entgegenzusetzen, das einzige Tor schoss Vicente in der 71. Minute.

Die neue Energie der Mallorca-Kicker wird vor allem mit dem Wechsel an der Spitze des Clubs erklärt. Dieser wird wie bereits in den Jahren 2000 bis 2005 von dem Rechtsanwalt Mateu Alemany geleitet, der auf Wunsch der Insolvenzverwalter die Führung des finanziell und sportlich angeschlagenen Cubs übernommen hat. Alemany besitzt formell ein Vorkaufsrecht für den Club, dessen Wert auf 1,5 Millionen Euro taxiert wurde. Bis Juli dieses Jahres hat er Zeit, einen Käufer für Real Mallorca zu finden. Teil der Vereinbarung ist, dass der ehemalige Präsident Vicenç Grande keinerlei Befugnisse mehr hat.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |