Weniger Reservierungen: Hoteliers setzen auf Preisnachlässe

27-01-2009  

Die Hoteliers auf den Balearen wollen verstärkt Preisnachlässe anbieten, um einen Einbruch bei den Touristenzahlen zu vermeiden. Die Reservierungszahlen lägen derzeit um zehn bis 15 Prozent unter den Werten des Vorjahres, warnte der Vorsitzende der Vereinigung der Hotelketten, Aurelio Vázquez. Im Fall der deutschen Mallorca-Urlauber betrage der Rückgang zehn Prozent, bei den Briten sogar 15 Prozent. Ziel sei es nun, Frühbucher mit Preisnachlässen von bis zu 15 Prozent zu locken.

Auch wenn vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschaftskrise gespart werde und der Urlaub zum Teil kürzer ausfalle, gebe es keinen Grund zu der Annahme, dass viele Touristen ganz auf ihren Urlaub verzichten würden, so Vázquez. Der Hotelierssprecher rechnet zudem mit einem leichten Zuwachs der All-Inclusive-Angebote.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |