Wirtschaftskrise erreicht den spanischen Tourismus

15-01-2009  
  MEHR ZUM THEMA:

Die Wirtschaftskrise hat auch die spanische Tourismusbranche erreicht. 2008 seien die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent zurückgegangen, teilte der Branchenverband Exceltur am Mittwoch in Madrid mit. In diesem Jahr werde sich die Lage mit einem weiteren Rückgang um voraussichtlich drei Prozent weiter verschlechtern.

Die Krise in der Reisebranche werde schlimmere Ausmaße annehmen als in der spanischen Gesamtwirtschaft, für die die Experten für 2009 einen Rückgang der Wirtschaftsleistung um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erwarten. Eine Erholung der spanischen Tourismuswirtschaft werde es nicht vor 2010 geben. Exceltur wies darauf hin, dass das Chaos der vergangenen Wochen auf dem Madrider Flughafen dem Ansehen Spaniens als Ferienziel erheblichen Schaden zugefügt habe.

Der Tourismus steuert mehr als zehn Prozent zur Wirtschaftsleistung des Landes bei und ist damit einer der Schlüsselsektoren der spanischen Wirtschaft. Er hatte in den vergangenen Jahren ein beinahe beständiges Wachstum erzielt. Spanien ist mit mehr als 50 Millionen Touristen im Jahr eines der wichtigsten Reiseländer der Welt.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |