Missbrauch an deutscher Stieftochter: Unternehmer in Palma gefasst

20-02-2009  

Die Polizei hat am Donnerstag (19.2.) im Großmarkt Mercapalma einen spanischen Unternehmer verhaftet, der in Deutschland zu einer Haftstrafe von acht Jahren wegen Missbrauch an seiner deutschen Stieftochter verurteilt worden war. Das Gericht in Frankfurt hatte es bereits Anfang der 90er Jahre als erwiesen angesehen, dass er das Opfer zwischen 1979 und 1987 in mehr als 700 Fällen vergewaltigt hat. Die Übergriffe hatten begonnen, als die Stieftochter 16 Jahre alt war. Sie hatte auch für den Spanier in Deutschland gearbeitet.

Der Mann war Mitte der 90er Jahre nach Mallorca gekommen und hatte hier eine Firma in der Lebensmittelbranche gegründet. Das Gericht in Frankfurt stellte schließlich einen internationalen Haftbefehl aus. Die Behörden auf Mallorca lokalisierten den Mann schließlich. Er wird nun nach Madrid gebracht, wo über seine Auslieferung entschieden werden soll.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |