Real Madrid landet zehnten Sieg in Folge - FC Barcelona verliert

02.03.2009 | 09:28

Mit der längsten Siegesserie seit 46 Jahren setzt Real Madrid im Kampf um die spanische Fußballmeisterschaft den Rivalen FC Barcelona immer stärker unter Druck. Und der Tabellenführer der Primera División zeigt Nerven: Die Katalanen verloren am Sonntagabend bei Atletico Madrid mit 3:4, nachdem Real Madrid einen Tag zuvor mit dem 2:0 beim Vorletzten Espanyol Barcelona den zehnten Sieg nacheinander einfuhr. Espanyol Barcelona hatte in der Vorwoche Barça noch mit 2:1 bezwungen.

Mit seinem zweiten Treffer eine Minute vor dem Ende sorgte Atletico-Stürmer Sergio Aguero für die Entscheidung gegen Barcelona. Die Gäste hatten durch Thierry Henry und Lionel Messi bereits mit 2:0 geführt. Henry traf auch noch zum 3:2 für Barcelona - doch das reichte nicht. Barça hat nur noch vier Punkte Vorsprung auf Real.

In der Saison 1962/63 hatten die "Königlichen" unter Trainer Miguel Muñoz elf Punktspiele hintereinander gewonnen, zwei Jahre davor waren es unter demselben Coach sogar 15 gewesen. Das Team von Trainer Juande Ramos stand am Samstagabend bei Espanyol noch unter dem Eindruck des Rückschlags in der Champions League und konnte spielerisch nicht überzeugen.

Regisseur Guti zirkelte in der 67. Minute kurz nach seiner Einwechselung einen Freistoß in den Torwinkel und stellte die Weichen für den Real-Erfolg. Kapitän Raúl (71.) machte wenig später mit seinem Treffer zum 2:0 bei Espanyol die Hoffnung auf ein "zweites Wunder" nach dem Sieg im Camp-Nou-Stadion zunichte. "Der Real-Sieg geht auf das Konto der alten Garde", meinte das Sportblatt "Marca".

Der überragende Spieler auf dem Platz war der Franzose Lassana Diarra, genannt "Lass", der im Winter vom FC Portsmouth zu Real gewechselt war. Das Sportblatt "As" prophezeite ein dramatisches Saisonfinale in der Primera División: "Reals Verfolgungsjagd wird noch weiter anhalten. Sie wird vermutlich länger währen als der Verbleib der Madrilenen in der Champions League."

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |