Tui Wald: Reisekonzern und Landesregierung beschließen Aufforstungsprojekt

02-03-2009  

Der Reisekonzern Tui und das balearische Umweltministerium haben auf der Messe für alternatives Reisen, Reisepavillon, in München am Freitag (27.2.) ein Wiederaufforstungsprojekt für Mallorca beschlossen. In einem Naturpark in der Nähe von Alcúdia wird eine Fläche von 48 Hektar bepflanzt. Jeder Kunde soll in Zukunft automatisch einen Beitrag zur Wiederaufforstung leisten: Von jeder Buchung wird ein fester Betrag in das Projekt abgeführt, um so Teile des Waldes zu finanzieren.

"Es ist ein einmaliges Projekt zum Erhalt und zur Förderung der Umwelt, von dem Mallorquiner und Urlauber profitieren", sagte Andreas Koch, Leiter Umweltmanagement der Tui. Auch der balearische Umweltminister Miquel Àngel Grimalt begrüßte das Projekt. Die Tui AG und die balearische Landesregierung hatten am 2. Februar in Hannover erneut ein Rahmenabkommen zum Erhalt und zum Schutz der Umwelt auf den Inseln geschlossen. Nach der Auszeichnung umweltbewusster Hotels und einer Kooperation mit Osram im Bereich der Energiesparlampen ist der Tui Wald das dritte gemeinsame Projekt.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |