Deutscher verunglückt auf Finca Galatzó tödlich

16.03.2009 | 11:20

Ein deutscher Urlauber ist an den Folgen eines Sturzes auf der Ausflugsfinca Galatzó in der Gemeinde Calvià gestorben. Der Unfall ereignete sich am Freitag (13.3.). Der 66-Jährige war auf einen Felsen gestiegen, um ein Foto zu machen, und hatte offenbar das Gleichgewicht verloren. Er stürzte drei Meter in die Tiefe und zog sich schwere Verletzungen am Kopf zu. Die herbeigerufenen Notfallmediziner konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Frau des Opfers wurde nach dem Unglück psychologisch betreut.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |