Davis-Cup-Viertelfinale nicht auf Mallorca

27.03.2009 | 09:57

Für das Viertelfinale im Davis Cup zwischen Titelverteidiger Spanien und Deutschland sind nur noch drei Städte als Austragungsort im Rennen. Wie der spanische Tennis-Verband (RFET) am Donnerstagabend mitteilte, sind dies der Nobelbadeort Marbella an der Costa del Sol, die südspanische Küstenstadt Puerto de Santa María und die Großstadt Saragossa. Der RFET will am 4. April entscheiden, welcher Bewerber den Zuschlag erhält und dies am 6. April mitteilen. Aus der Vorauswahl von vier Städten schied Cala Ratjada auf Mallorca aus. Das Viertelfinale findet vom 10. bis zum 12. Juli statt.

Die Partie zwischen dem Gastgeber mit dem Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal und dem Team des Deutschen Tennis Bundes (DTB) wird auf Sand stattfinden. Marbella und Saragossa bewerben sich mit Stierkampfarenen als Spielstätten. Das DTB-Team hatte sich Anfang des Monats gegen Österreich durchgesetzt, Spanien gegen Serbien gewonnen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |