Playa de Palma: Pläne für Modernisierung für Mai angekündigt

01.04.2009 | 09:44

In die Pläne für eine Modernisierung der Playa de Palma kommt offenbar endlich Bewegung. Der Staatssekretär für Tourismus, Joan Mesquida, hat am Dienstag (31.3.) in einer Kommission des spanischen Parlaments in Madrid angekündigt, dass demnächst der Startschuss für das Megaprojekt fallen soll. Im Mai würden die Pläne für die wichtigsten Vorhaben auf dem Tisch liegen. Die Ernennung der früheren balearischen Arbeitsministerin Margarita Nájera zur Playa-de-Palma-Beauftragten im vergangenen Jahr sei ein wichtiger Impuls gewesen, so Mesquida.

Die Hoteliers an der Playa de Palma beklagen seit langem, dass das Vorhaben, das wichtigste Urlaubergebiet auf Mallorca einer Rundumerneuerung zu unterziehen, nicht vorankomme. Das Projekt sieht vor, die Naturräume an der Playa de Palma zu verschönern und zu schützen und das Konzept der Nachhaltigkeit in den Vordergrund zu stellen. Das Feuchtgebiet Ses Fontanelles soll zu hundert Prozent erhalten bleiben. Der Sturzbach bei Arenal soll renaturiert werden. Geplant ist außerdem, dass das Gebiet mit der Straßenbahn und Fahrradwegen erschlossen wird. Der Strandbereich soll als Palmenpromenade aufgewertet werden und auch nachts attraktiver sein. Die Vorschläge hat das Architekturbüro West 8 im vergangenen Jahr vorgestellt, nachdem es einen Ideenwettbewerb gewonnen hatte.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |