Mallorquiner demonstrieren gegen Gewalt

04-05-2009  

Rund 500 Menschen haben am Sonntag in Alcúdia gegen Gewalt demonstriert und Gerechtigkeit gefordert. Nach dem gewaltsamen Tod zweier junger Männer in der Gemeinde sind die Menschen dort höchst beunruhigt. Anfang April waren dort ein britischer Urlauber (33) und ein Mallorquiner (32) auf der Straße brutal verprügelt worden. Der Brite war unmittelbar gestorben, der Mallorquiner starb am 23. April nach mehreren Tagen im Koma im Krankenhaus Son Dureta in Palma. Die Demonstranten skandierten bei dem Marsch durch die Stadt etwa "Für ein friedliches Leben" oder "Gegen Gewalt. Stoppt Aggressionen".

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |