Eisenbahnausbau auf Mallorca geht voran

24.06.2009 | 20:28

Der von der Balearen-Regierung beabsichtigte Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs auf Mallorca geht voran: In Kürze soll der Kaufvertrag für die 'tren-tram' von Manacor nach Artà im Osten der Insel unterschrieben werden. Der Vertrag mit dem Unternehmen Vossloh umfasst neben sechs Waggons auch Ersatzteile und die Wartungsarbeiten innerhalb der ersten drei Jahre. Dafür werden 26 Millionen Euro ausgegeben. Mit den Bauarbeiten für die Bahntrasse, für die der Ausbau der bestehenden, aber stillgelegten Zugstrecke notwendig ist, soll laut dem balearischen Verkehrsminister Gabriel Vicens Anfang 2010 begonnen werden. Der 37 Meter lange Zug wird eine maximale Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern außerhalb von geschlossenen Ortschaften erreichen und 70 Stundenkilometer innerhalb von Siedlungen.

Eine Bürgerinitiative in der Gegend versucht derzeit noch die Bahn zu verhindern. Die Gruppe "Alternativa al Tren", in der auch viele Deutsche Mitglied sind, kritisiert das Projekt als Geldverschwendung und Umweltzerstörung. Viele von ihnen sind als Grundstückseigentümer selbst von dem Bahn-Ausbau betroffen, sie wurden zum Teil enteignet. Vor Kurzem weiteten sie Ihren Protest auf Deutschland auf. In Hamburg wurden Plakate aufgehängt, mit denen auf das Thema aufmerksam gemacht wird.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |