Rennfahrer prallt in Absperrung – acht Zuschauer verletzt

24.06.2009 | 20:26

Bei einem Autorennen in Andratx sind am Sonntag (21. 6.) insgesamt neun Menschen verletzt worden. Ein BMW-Fahrer war gegen ein Absperrung geprallt, so dass acht Zuschauer eine zehn Meter tiefe Böschung hinunterstürzten. Dabei stießen sie gegen Felsen, Gestrüpp und Bäume. Drei von ihnen verletzten sich schwer, sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Wagen des Rennfahrers verkeilte sich in der Absperrung. Wegen des Unfalls wurde die Rally "Pujada a Son Mas" vom Castell de Son Mas, wo das Rathaus von Andratx untergebracht ist, und dem sechs Kilometer entfernten Coll de sa Gramola abgebrochen. Die Polizei wies darauf hin, dass an der Unfallstelle eigentlich keine Zuschauer stehen durften. Entsprechende Schilder seien von den Verunglückten ignoriert worden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |