Hoteliers machen gegen Straßenbahn mobil

01.07.2009 | 09:24

Die Hoteliers an der Playa de Palma wollen verhindern, dass im Zuge der Modernisierung des Urlaubsgebiets eine Straßenbahn in erster Meereslinie gebaut wird. Der Strand sei der größte Standortvorteil des Gebiets, sagte der Vorsitzende der Vereinigung, Francisco Marín. Dort eine Straßenbahnlinie zu bauen, sei ein "Kriegsgrund". Der ganze Verkehr müsse aus dem Gebiet verbannt werden. Die Hoteliers sprachen sich zudem auch dagegen aus, die Zahl der Hotelbetten im Zuge einer Qualitätsoffensive auf die Hälfte zu reduzieren. "Wir wollen Vier- und Fünf-Sterne-Hotels, aber wir haben nicht vor, die Bettenzahl zu verringern." Der Abriss von Häusern sei zudem problematisch und müsse erst gründlich diskutiert werden.

Die Pläne, die vor kurzem vorgestellt wurden, sollen das Urlaubsgebiet zu einem weltweiten Vorbild für die Modernsierung eines in die Jahre gekommenen Urlaubsgebiets machen (siehe Hintergrundartikel und Galerie).

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |