Mord an Autohändler: Lebenslange Haft für Mallorca-Auswanderer

10.07.2009 | 09:02

Das Münchner Schwurgericht hat am Montag (6.7.) einen Mallorca-Auswanderer wegen Raubmordes an einem Autohändler zu lebenslanger Haft verurteilt. Der 48-jährige Schreiner hatte das 62 Jahre alte Opfer bei der Brotzeit überrascht und mit zahlreichen Messerstichen umgebracht. Er entkam mit rund 1.000 Euro Beute. Im Oktober 2008 wurde er auf Mallorca festgenommen und nach München ausgeliefert. DNA-Material des vorbestraften Angeklagten am Tatort hatte auf seine Spur geführt. Das Schwurgericht stellte auch die besondere Schwere der Schuld fest. Damit hat der 48-Jährige kaum eine Chance, nach 15 Jahren auf Bewährung freigelassen zu werden. Der Angeklagte nahm das Urteil nicht an und legte Revision ein.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |