Spanair-Mitarbeiter sorgen für Tumult an Palmas Airport

14.07.2009 | 11:15
Protest der Spanair-Mitarbeiter.
Protest der Spanair-Mitarbeiter.

Rund 200 Mitarbeiter des Flugunternehmens Spanair haben am Montag (13.7.) am Flughafen von Palma de Mallorca gegen ihre geplante Versetzung an den neuen Firmensitz in Barcelona protestiert. Die Demonstranten zogen von den Spanair-Büros zum Terminal, wo sie lautstark gegen die Entscheidung der Unternehmensleitung protestierten. Als die Polizei Teilnehmer der Demo am Betreten des Abfertigungsbereichs hindern wollte, kam es zu Handgreiflichkeiten. Verwunderte Passagiere hielten die Aktion mit der Kamera fest.

Die Gewerkschaften werfen Spanair vor, nach der Entlassung von einem Viertel seiner Mitarbeiter eine weitere Personalreduzierung zu planen. Mitarbeiter, die sich zum Umzug nach Barcelona bereit erklärten, könnten keineswegs ihres Arbeitsplatzes sicher sein. Eine Sprecherin der Gewerkschaft CCOO kündigte noch für Juli Streiks an.

Der Sitz von Spanair soll nun von Palma de Mallorca nach Barcelona verlegt werden, nachdem ein Käufer-Konsortium, bestehend aus der Regionalregierung Kataloniens, der Stadt Barcelona und mehreren Privatinvestoren, die angeschlagene Airline übernommen hatte. Damit soll der Flughafen El Prat der katalanischen Metropole zu einem interkontinentalen Drehkreuz ausgebaut werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |