Neuer Standort für Messegelände auf Mallorca

Stadt schlägt Gelände des früheren Fußballstadions Lluís Sitjar im Norden von Palma vor

18.11.2009 | 10:41
Hier könnte das neue Messegelände entstehen.
Hier könnte das neue Messegelände entstehen.

Neues Kapitel bei den Plänen für das neue Messegelände auf Mallorca: Die Stadt Palma hat der Landesregierung das frühere Fußballstadion Lluís Sitjar im Norden Palmas als Standort vorgeschlagen. Zuvor hatten sich Pläne zerschlagen, das Messegelände in der Nähe von Palmas Kongresspalast zu errichten, der derzeit im Bau ist. Wie sich jedoch bei einer Prüfung durch Palmas Stadtverwaltung herausgestellt hat, kann auf dem dortigen Gelände Son Bordoy neben der Flughafen-Autobahn laut Raumordnungsplan gar kein solches Projekt genehmigt werden. Der Irrtum brachte der Landesregierung von der oppositionellen Volkspartei (PP) den Vorwurf der Unfähigkeit ein.

Für den Standort Lluís Sitjar spricht laut Stadtverwaltung die zentrale Lage wie auch die Verkehrsanbindung. Für das Gelände des Stadions, das inzwischen stark heruntergekommen ist, sei kein anderer Verwendungszweck vorgesehen, sagte Palmas Bürgermeisterin Aina Calvo (PSOE). Auch müsse der Raumordnungsplan nicht geändert werden. Kritik kam allerdings von den Koalitionspartnern, der Regionalpartei Unió Mallorquina (UM) und de Vereinigten Linken (EU): Der Vorschlag sei nicht abgesprochen, das Gelände sollte stattdessen zu einem öffentlichen Park ausgebaut werden.

Nutznießer des Standorts wäre auch Mallorcas Erstligist Real Mallorca, dem das Stadiongelände mehrheitlich gehört. Mit dem Geld aus dem Verkauf des Grundstücks an die Landesregierung könnte der von Finanznöten geplagte Club einen Teil seiner Steuerschulden bezahlen. Zuvor war bereits das Projekt für ein Messegelände direkt am Airport zurückgenommen worden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |