´Schluss mit der Korruption auf Mallorca!´

Rund tausend Teilnehmer bei Demonstration in Palma

14-12-2009  
Protest gegen die Korruption in Palma.
Protest gegen die Korruption in Palma. Foto: Feldmeier

Rund tausend Personen haben am Samstag (12.12.) auf Mallorca gegen die Korruption in der Balearen-Politik demonstriert. Der Protestzug, zu dem auf der Internet-Plattform Facebook aufgerufen worden war, startete gegen 12 Uhr am Paseo del Borne in der Balearen-Hauptstadt Palma. Von dort zogen die Demonstranten zunächst zur Luxuswohnung des früheren balearischen Ministerpräsidenten Jaume Matas, der in einem Fall mutmaßlicher Korruption rund um Palmas Radsportarena Palma Arena als Beschuldigter vorgeladen ist. Das folgende Ziel war der Sitz des Balearen-Parlaments. Dort sind mehrere Politiker der Regionalpartei Unió Mallorquina (UM), dem das regierende Mitte-Links-Bündnis seine knappe Mehrheit verdankt, in Korruptionsfälle verwickelt.

Einige der Demonstranten hatten ihre Gesichter weiß geschminkt und trugen weiße Fahnen mit sich als Zeichen des überparteilichen Protests. Auf Plakaten nahmen die Teilnehmer neben Matas auch die frühere Inselratspräsidentin und jetzige Parlamentspräsidentin Maria Antònia Munar ins Visier, die in zwei Fällen gerichtlich vorgeladen ist. "Schluss mit der Korruption auf Mallorca!", hieß es, sowie: "Maria Antonieta, el pueblo pide tu cabeza" (Maria Antonieta, das Volk verlangt deinen Kopf").

Die Balearen-Regierung war unter anderem wegen der Vorwürfe gegen zahlreiche Politiker in eine schwere Krise geschlittert (siehe Protokoll).

  Zeitungbibliothek
  FOTOWETTBEWERB: Aktiv auf Mallorca

TEXTO

DESCRIPCION
 Die Galerie anschauen »

airberlin

 




compara vuelos. guía de vuelos baratos
    TOP TEN
 Neu
 Meistgelesen
 Bestbewertet
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas   | Euroresidentes