Polizei sprengt Drogenring auf Mallorca

Operation Dorado geht weiter: Nach 24 Hausdurchsuchungen nimmt die Guardia Civil 17 Verdächtige fest. Inselweit wurden kiloweise Kokain- und Haschischpakete sowie Marihuana-Pflanzen beschlagnahmt

05.02.2010 | 12:42
Drogenfahnder der Polizei durchsuchen eine verdächtige Diskothek in Cala d´Or.
Drogenfahnder der Polizei durchsuchen eine verdächtige Diskothek in Cala d´Or.

Im Verlauf einer groß angelegten Razzia haben 100 Polizisten am Donnerstag (4.2.) sechs Drogen-Clans zerschlagen, die auf der Insel seit Jahren ihren illegalen Geschäften nachgehen. Die Beamten der Guardia Civil und einer angeschlossenen Spezialeinheit durchsuchten 24 verdächtige Lokalitäten in Cala d'Or, Cala Mandia, Porto Cristo, Arenal, Son Ferriol, Lloseta und Palma. Sie nahmen 17 Verdächtige vorläufig fest.

Bei der Durchsuchungen fanden die Drogenfahnder 22 Kilogramm Kokain, 7,5 Kilogramm des Amphetamin-Derivats cristal, 5 Kilogramm Haschisch, 2 Kilogramm Heroin und 1.200 Marihuana-Pflanzen. Zudem wurden eine Pistole und eine kugelsichere Weste sichergestellt.

Die Aktion ist Teil der seit Dezember 2008 laufenden Operación Dorado, die sich anfangs nur auf Drogenhändler in Palmas Problemviertel Son Banya konzentrierte, den sogenannten Clan La Sole. Im Laufe der Ermittlungen stießen die Fahnder auf Spuren, die sie zu den anderen, jetzt zerschlagenen Banden führten. Seit Beginn der Razzien konnte die Polizei 40 mutmaßliche Drogenhändler festnehmen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |