Joana Barceló neue Tourismusministerin auf den Balearen

Menorquinerin signalisiert Kooperationsbereitschaft mit den Konservativen

09.02.2010 | 14:51

Nach dem Rauswurf aller der Union Mallorquina (UM) angehörenden Minister und hohen Beamten hat der balearische Ministerpräsident Fancesc Antich (PSOE) bereits die Schlüsselpositionen seiner Regierung neu besetzt. Neue Tourismusministerin ist Joana Barceló, die bisher für das Ressort "Arbeit und Soziales" zuständig war. Ihre Position bekleidet nun der ehemalige Staatssekretär Pere Aguiló.

Es handelt sich um den dritten Amtswechsel im wichtigsten Ministerium der laufenden Legislaturperiode. Zuvor bekleideten bereits die UM-Politiker Francesc Buils, Miquel Nadal und Miquel Ferrer (alle UM) das Amt. Barceló stammt von Mallorcas Nachbarinsel Menorca, wo die studierte Erdkunde-Lehrerin lange Jahre das Amt der Inselratspräsidentin bekleidete. In der Tourismuswirtschaft auf den Balearen wurde die Entscheidung Antichs begrüßt, Barceló gilt als Kennerin der Branche. Die 50-Jährige kündigte an, dass sie bei wichtigen Entscheidungen auch die konservative Oppositionspartei PP einbeziehen möchte.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |