Real Mallorca verliert knapp bei Athletic Bilbao

Inselkicker rennen fast 80 Minuten einem Rückstand hinterher

16.04.2012 | 10:44
Mallorcas Pereira (re.) wird von de Marcos verfolgt.
Mallorcas Pereira (re.) wird von de Marcos verfolgt.

Real Mallorca hat es verpasst, den Klassenerhalt in der Primera División frühzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Die Inselkicker unterlagen am Sonntagabend (15.4.) bei Athletic Bilbao etwas unglücklich mit 0:1. Bilbao träumt jetzt wieder von einem europäischen Wettbewerb. Die Basken starteten engagiert in die Partie und gingen bereits nach zwölf Minuten durch einen Kopfball des Nationalspielers Llorente in Führung. Der Stürmer traf im dritten Spiel in Folge. In der Folge hatten die Hausherren weitere Möglichkeiten, nutzten diese aber nicht. Mallorca kam mit zunehmender Spieldauer besser in die Begegnung und hatte bei einem Pfostenschuss von Pedro Bigas in der 36. Minute Pech.

Nach der Halbzeitpause startete Nsue auf Seiten der Inselkicker einige Versuche, zum Ausgleich zu kommen. Sein Engagement blieb aber unbelohnt. Obwohl Mallorca nun mehr Spielanteile hatte, sprang keine hundertprozentige Torchance mehr heraus. Die Gastgeber hätten in der Schlussphase den Sieg deutlicher gestalten können. Aber mehr als ein Lattentreffer war nicht mehr drin. Somit muss Mallorca nun auf den kommenden Samstag (21.4.) um 18 Uhr warten, ehe der Inselclub mit einem Heimsieg gegen den Abstiegskandidaten Zaragoza den Klassenerhalt auch rechnerisch perfekt machen kann.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung