Mit LinkedIn auf Jobsuche auf Mallorca

Auch auf der Insel werden soziale Netzwerke immer wichtiger, um zu Arbeitgebern Kontakte zu knpfen. Ganz blauugig sollte man aber nicht an die Sache herangehen

15.05.2012 | 12:07
US-Prsident Obama bei einer LinkedIn-Veranstaltung
US-Prsident Obama bei einer LinkedIn-Veranstaltung

Die Meinungen ber Facebook und andere soziale Netzwerke mgen geteilt sein. Schlielich will nicht jeder private Fotos im weltweiten Netz verffentlichen. Doch wer Arbeit sucht, sollte sich vielleicht nicht grundstzlich vor sozialen Netzwerken verschlieen. Dafr gibt es mehrere Grnde.

Social-Media-Kompetenz
Erstens suchen immer mehr – gerade kleinere und mittlere Unternehmen – Mitarbeiter, die sich auch mit diesen neuen Medien auskennen. Und das gilt ziemlich unabhngig von der Branche. „Gerade haben wir die Stelle eines Rezeptionisten vergeben, bei der wir ausdrcklich darauf geachtet haben, dass die Bewerber auch mit sozialen Netzwerken umgehen knnen", erklrt zum Beispiel Ricarda Shnlein als Geschftsfhrerin des kleinen Stadthotels Palau Sa Font in Palma. „Bislang dachten wir immer, dass unser Hotel so besonders ist, dass die Kunden uns allein ber Mundpropaganda finden", fgt sie hinzu. Inzwischen mussten sie aber auch lernen, dass die Mundpropaganda, das boca a boca, wie man auf Spanisch sagt, heutzutage grtenteils ber Facebook und Twitter luft. Der neue Rezeptionist soll deswegen neben seiner normalen Arbeit auch die Facebook-Prsenz des Hotels pflegen.

Wichtige Kontakte
Zweitens gibt es nicht nur die „Spa"-Netzwerke wie Facebook. Bei Xing (vor allem unter Deutschen verbreitet) oder LinkedIn (internationaler und in Spanien viel benutzt) geht es darum, sich beruflich darzustellen und mit Kollegen, potenziellen Kunden oder Arbeitgebern und Mitarbeitern zu kommunizieren. Wer in Xing oder LinkedIn ein Profil anlegt, stellt also nicht die Familienfotos ins Netz, sondern die berufliche Laufbahn, Ausbildung und Erfolge.

Die Kommunikation verluft ber Gruppen, die sich ber Schlagworte leicht finden lassen. So gibt es bei Xing eine deutschsprachige Gruppe „Palma de Mallorca" oder auch die „Mallorca-Deutschland Connection" (siehe Kasten).

Stellensuche
Und drittens funktionieren LinkedIn und Xing auch direkt als Stellenbrsen. Unternehmen, die sich in den Netzwerken ebenfalls prsentieren, knnen ihre Stellen direkt ins Netz stellen. Die Bewerber finden sie per Schlagwortsuche. Und wer in der Branche gut vernetzt ist, hat auch die besten Chancen, sich auf ein eventuelles Vorstellungsgesprch gut vorzubereiten. Schlielich kann man einen Kontakt, mit dem man per LinkedIn oder Xing verbunden ist, schnell mal die Frage stellen, wie viel man in der Firma eigentlich verdient, oder auf welche Qualifikationen der Chef besonders viel Wert legt.

Die Kommunikation in diesen Netzwerken muss man sich etwa so vorstellen wie in einer Firmenkantine. Formlos und nicht nur geschftlich, aber doch auch niemals zu persnlich.

Gruppen auf Mallorca

Das berwiegend deutschsprachige Netzwerk Xing hat in vielen Orten sogenannte „Ambassadors", also Botschafter, die meist eine groe regionale Gruppe verwalten. Auf den Balearen bernehmen diese Arbeit Guido Hansen von Escola Global und Manuel Tietsch vom Lions Club Palma. In ihrer Ambassador-Gruppe „Xing Islas Baleares" sind ber 3.000 Mitglieder angemeldet.

Kleiner und etwas gemtlicher geht es bei der Mallorca-Deutschland-Connection zu. „Bei uns geht es vor allem darum, uns auch persnlich auf Treffen kennenzulernen", erklrt der Gruppenleiter Dirk Bosner, der regelmig thematische Treffen organisiert. Die Gruppe hat inzwischen knapp 900 Mitglieder, von denen verlangt wird, dass sie sich in einem Forum der Gruppe kurz selbst vorstellen. Zugelassen wird hier nur, wer auch ein Foto und eine Kurzbeschreibung im Profil stehen hat.

„Wer zu unseren Treffen kommt, findet nicht unbedingt gleich einen Job, das ist auch nicht das Ziel. Es geht vielmehr darum, Kontakte fr Kooperationen zu knpfen und Informationen zu bekommen, wie man sich auf Mallorca selbststndig macht oder ein Unternehmen aufbauen kann", beschreibt Bosner seine Gruppe.

Auch LinkedIn bietet eine Reihe von Mallorca-Gruppen, in der Regel auf Spanisch. Anhand der Mitgliederzahlen und Kurzbeschreibung kann man sich schnell ein Bild davon verschaffen, welche Gruppen einem ntzlich sein knnen.

}YoG3 ?˾bbDRE5EQ2ے+RvE5UUb.\H^z00?\;'"3#Ȳvr8c?vsŋWJ~yxtHgOE#'v_󊨌xhϖA8ll#X-l.kUޏ~S ~LNZ|>Va:XTuKF2T?vFUiRĮ~㟨/d2Q)y&]7{R'~C0$SJ_ES,Z9Jk;I4]puB(Kٓ%PKt=)y%!OZ$(QgK5X39dCw.䄸'&x=:yI%U}oBWZ^& A7mI8PwK>8.D#BҤ@ҭQۨ=CυnA]E nڍjl CG*IBC֎?B# &:M_YFDxGjrɱuZ\nn6kkfX'6rA^#Ї3R8<-_Pɻ.Ke/pgZ4+져מBxIC>O2WN\m5rh|UccġIU#G~jZ^n7xk.+hrȧA ȷxgy*aEDalZmm47o~C%ekt-N_m˙b[`O+s2_XBGn}YZXhW#=.KvėՅ:[ls ja Јn\(-aՂIA?}T8NeS.)steM>Ek5qpPhMa + ⩷c4P I2fxyp05j?A?bLW .NY|ı s .I61\g+u]{` 8>Co+ 4 EN:8_290r"e)ęqñD8(]ESfZч#CҭLvh L"#<hs쪃PI苁Dh,Plzi*y4Ih`(9첦[Fr_Hj 2r/ؐ݀ d;+_&gDl4mjGo楒)"1ʂ)LA=S|~KrZWJ<#~ҩ~HaHUHq}`*iZf)MS R{cRcʍ9 PO#hBq19@D54c-)}tT)lyRc'"Qtd78YĦF/OK^c#ʨv-*"#h\;;F+u?؅bc\\+Mr\M}e+u*5kltM6ÌCXk#-ȝ*6[=S;aԉ\·i6vvNx /`w8h YF̠*)ytr7X;(33\Vj4.c2͟n#q{b3yzc}C$XK@ B95'$uHqK8"UCnBAzdc= ȉyI:n*f"CvS&j GHQ*“\I &>:k2Uuu Z8l5}aEzVJbi<$5[h,ko,"h77ܼfkecuﺊ⼩3gv#AV/=\m>zth/V76ֶ{i.w$­Ov7󿭧6k[!.x()'^O\mn=~zi_s8up ح߾yFH5c _i;sD]RɮF41/zGcVz  p$niM'`.ڿʶuc̰y:FWeǦPe;cKPF&ϲ%QB"AvE­A2ԫײЙӫ6ݐ]#ݤ7mn 1K|'>nZ]N loáeYV )qަe"(zreJ*}T.mUW9ZU;A[oo ^f8m/慠Mu'̓vzuSX4ǂoZxIeeM K>:I ")DP閺A XZI h"xt/2pX}IPHv{^a"xo3Nhmk^;5իY3]ds򸯎Ha!!82q'?&$AI,S5=7 6 ݢMvgui=7Uܜ/!>yΓ E9V)j;~~~]w[ssљSǣJ/<@sAmd~(d< ]7Byk4#QJS,ow xBDZw*z $ UŗXH/pbLGP A b.1gYENqt^? =,nx%! -_.fTCc[V0L vWLg2Nk˹aݻZU N4rס*s<)HK:R58aYZn(ydR;ZmaoPWQ/o̰V'yD -Tki"%}g=6szqz<77Cx*lq1x:ѐK 7Kx@Z[**_:Ҝ! abTnKGxJɨIY;'0kt<H`Q O:4#dQNfLg虊w+w|v,_.Fv)`ɶ(*n;h=<sedCOzx )+5A+Ч ri+_NPUh ݎ)1c$h6[3 TErZ$<$2b?u8!Yoꀈ( 4;T]fҌAVV-ɱٓ^MW$Ww? *Z@)e4a׬i+^ E1QV6du{ՙӇ7%_ <7m@oXNI]PPwnRWFAR t.᡹CZOfu,J.կ(h0`&%L+Ȉoz`r ?i7כvJAs;4ݞǠ‰NDsASCu$YbMDQpvL$a ꤑ(TP~E r hiG2v,C;{ YK5ӝqZV*DԸvS7F-Ѷ`l5cv XaH<FvyK>ZoIOl(D /gN`gA ,s*m-l(~hH  rb:^af& j/˟#^#JO2PN!2%tl6(Ւ9+(hCcA0sJ=pʬiycƻv\57ųp{Qt!y?s;O'4<>Z8v1q`o#3,ضzr 9b1of2WN(9ƌF^֬eg˹zoz$u T`:`Pc~3t0y 8-YFixȀ1k~*!1寡:XZ8Y4Ix+XPoэmjkl/U'#t$ڭʾ+g|5BU@i^I +n)1Z 2B! Gy̟ė>ET:#nhBG>(ټ#R]?mZBoRh5 p/w.< mk?> dٟ0 NJP uH $zٙhaDҠ$q4p/Oܠ "6?>^:hB!*@wݤEPWc1cӔ?fIgaDGSn_e "AV寺 AZc"9ePGk>P 2YĪr*y_$:3S"(t< "RϗCfӐRY]]R&}0 'FK&'SƔBr&zdcHsI+ .~H@6Eu`pA`v"wH}0xŁSRd L@RՐrVl8]Ҙ38H}0M x̳'c宛|6ɝo: 0uָ'7pi l)gN1QYK21ZWRB T,cclIFl)wYPŒ,.R91RT.q%i&ӛ]|DH}0L.|qaJYG/jCdp`4I%Pdaj=N>53(nj!3rfPv^ܭ,!]X Ʌ+f7eIDW2u?-zwq]ZɢM4eΐ0^24t5USl\4RCb( v#*hi gE#VWPuN+ :A-;6a6= 3k¢w9+5l$oP`N._ 'C|7FkeKђJkrirĺRIFk]%9˦[eDripd@r)l&#}|'ՔJrpdeJ#b3( 33xqܣ[U^H7cI#>8CknWV+jGћştnQ]_.~V?UD::ͥGkYx󾽴AԷ,~ :zZmnVjb l]/PD7@ֱkҠaOnQ̓/J:*]y}|E[HfH\"θZ9WOp~:A۽3@iPGv(LZCmJ%O+!ҌʤB-Еfr-L(&6*v~aH#[} '_rCE( SiT s=`jh xk>Ep)놪U>+]UP/㙮~;a/PGEr~'^JO+V}K"3؄%Vh3NyKA}i[lޢ>0\.PcA3ipO,,t3te^&u+w5u}?kJj|O:hToܦŤ<K(ΩOP".(AN{2cI5]RG  oX%@P$ Z9;B}*0Pkjћ/9h`8AA_^ lV4DG2W!}WZ58j7ws W/GGу;ћ7w3N*u+}T'ȵݣу;G_˟\` n%J]>FFՎ?^]'ZKKyE sTߕZRM$zf%0J+iQ\S7=]@W}c&cUNʢx{`_S~JݛRy-Y IMvm>g] |9bYx =F6m:Rn{H;eR# Eyρwr݀ч?('u#uBkYLR`7_ C'c#X! /NEfi$}4=D~g-b_ёA\OPY)=醪 \it&_j ԫwpdx^@ 4M{^HJS2 {ZhqKЇI֔Kp6&IF/UD;-y6c%.I LOg~u^;v!$ݬEU*+VTr^pGU0>{`5"{ipr\ߔ &m>Rh:}4Tt/JOQS YAZzCl!zAZk/ns}˼qxH>6lsQ Wl[wPTކ,Z#>X<)hΥUhsռ(#mHkgK J{eeanÏheZk4Wxw1"^և$6{4;o2ffa΁).Ghs BJ t>Y`d'޼}cqzcbw@v6 .זħ<56).7L,b]Z鷢ƅg8C-*[Ih 4i"IuD Qmn}{!{gwOeis׉#ZjkR_o -Ve>N踥͛2b#$#Ng~U6ZǐCCuvɸ^.'BXũf@k]g Ey'-'e"{z7Q3DV&pP?BBRKIv!ZF'RJwh&B'#tE&$ăxKzAy,wRzF*dw]4Ww3m+Ih޷"v!ZSX${+n\851&XפC*?_L Aj~ yATD%!(^/ 3юbE GO4^|-=nڡb{>kZrI:C\[̇POE3i/;HjT'E҉30~#23T$3eq.Vvss~-YnlI+<qWPtLeB>Ƶ1wha VQXvz#F! )M Dq?@J3Ҳ|ܞb4|k l(n]ɴ#S * 3"=:<6#1BvyߥA\%5s ˺wi=It&G.;W)c7u<3t?c{1Eޟ>t =$E?s?ҏ9hcF/YCY;\AZ61K FO]-|z%x22?{'(˔:Knr2;!n3 "RAl: iVӝJ:4k+;Hrt+uBK:+i M5ߠRk_{jwShw})wH0c9GØIīȽ3Vn"O7S$J~ \ru^Y J2+pu갮 4먑@O+}~61kڮNS(‘z鹂thzn <kmjy^ͬz0rΖ,|Z4cQ`#qJ뷮q#[aXTD㴣7Wo UfƱUnZ|n#2BE#ҒV [K.uxGH{a;[l;_WZ˂>܀Am,/okT; \2dB~X.lgv#!9w>:ez<2bGu#@9*\iYI-] 1u%1t&dEyMDBxLS4+:uW$û)hVryA@ǥ(>%oKZ6=;.bcpiwpvEo XmbcuN^~ +Y[^[Ailr|V?7 h9)HlzhcREa(bPji3tap\gi_5Fe!(X B'7mnYҶ\ZDyr̘a'VxbְN ,rXL1hykƣB^TҔVDFyTg>')ò皞;OPFt\I`TȐ6 /瀦G~kOEL/l_ٞxp#VIO}% 'x\٦:'&A6Y|jT+ Ic%fR C&>,{A8谲Ӏ>\$zƼT}ǀڙ۲gF+C%|{[\=2)`1Ul&MZ6xeMo,%2حL9# Eh0I?q2Z+Efu-t.\tq+ ( 8T~~KE1-ʶ}ϠC,?~Y3 lo^"ᱯbN7<`7dWo.0[ty#VǬr\1 ^lIyә>=ڷ1D5$EkIf;gi-0m{W\C{'7 FS(O+yԁsEg14+k!95 JBGgnGػ8cPq)O_}LZپڸZk7ﭵ[xz T!%ieR&?.13&oLs>C˺wKkf~¿%'NjVߌOG oNam'CN&zv f3u4s9D t&6Z :He'yr6BQ=RzA+s!.{ e>x_Ry't`k^c Cu r=J\:"$x*44s"\lp!=[*ĎEYVfI Т䁫E '!\M'\&oPtBz\J08Ed/9RE_^yN؋ڿ])'cUS)GMg]<Z0 x!">qgXB,?֬s`n!:#.eRpĎ)+^r/7ѾRoI/i|41QlJARv}\e/?NߤO:5VK.vhu/aWhu(#G.ȁfYjV?FN2vSRH=o"}L$)oqOH# DQ_LdG]RB uK&0/4F>WΩֳI,[il5su!{:)0p 6X꜅Ȝex(PNЯ> wW>_>9O_XZ,nՕUY@ &\3La6]6Y<<'Df2艥3T:7p'L#![XT.遞XqՋCanOnqrsTwUC_+W<%.ޭUF![IgX熤nCAWiepII4(L<.hΓ;n?_!1

Arbeitswelt

Schlange am Dienstagmorgen.
Lange Schlangen bei Jobmesse auf Mallorca

Lange Schlangen bei Jobmesse auf Mallorca

Die Fira de l'Ocupaci findet noch bis Donnerstag (14.4.) statt

Arbeiten auf Mallorca: das neue Prekariat

Arbeiten auf Mallorca: das neue Prekariat

Die Hlfte der Arbeitnehmer auf den Balearen verdient weniger als 1.000 Euro, viele mssen zudem...

Tipps & Tricks: So bewirbt man sich auf der Insel

Tipps & Tricks: So bewirbt man sich auf der Insel

Tipps, Tricks und Downloads: Was Sie bei Anschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgesprch beachten...

Jobs auf Mallorca: Die Insel ldt zur groen Vorstellungsrunde

Jobs auf Mallorca: Die Insel ldt zur groen Vorstellungsrunde

Anlauf zur Rekordsaison, Messen, Neuerffnungen: Derzeit bieten sich besonders viele Perspektiven...

Neuer Baumarkt in Palma sucht hundert Mitarbeiter

Neuer Baumarkt in Palma sucht hundert Mitarbeiter

Bricomart hat dazu ein Abkommen mit PalmaActiva abgeschlossen

Jobmesse auf Mallorca: Diese Firmen suchen Mitarbeiter

Jobmesse auf Mallorca: Diese Firmen suchen Mitarbeiter

Vom 12. bis 14. April stellen sich Arbeitgeber vor, die Mitarbeiter suchen - darunter sind auch...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |