Mit LinkedIn auf Jobsuche auf Mallorca

Auch auf der Insel werden soziale Netzwerke immer wichtiger, um zu Arbeitgebern Kontakte zu knpfen. Ganz blauugig sollte man aber nicht an die Sache herangehen

15.05.2012 | 12:07
US-Prsident Obama bei einer LinkedIn-Veranstaltung
US-Prsident Obama bei einer LinkedIn-Veranstaltung

Die Meinungen ber Facebook und andere soziale Netzwerke mgen geteilt sein. Schlielich will nicht jeder private Fotos im weltweiten Netz verffentlichen. Doch wer Arbeit sucht, sollte sich vielleicht nicht grundstzlich vor sozialen Netzwerken verschlieen. Dafr gibt es mehrere Grnde.

Social-Media-Kompetenz
Erstens suchen immer mehr – gerade kleinere und mittlere Unternehmen – Mitarbeiter, die sich auch mit diesen neuen Medien auskennen. Und das gilt ziemlich unabhngig von der Branche. „Gerade haben wir die Stelle eines Rezeptionisten vergeben, bei der wir ausdrcklich darauf geachtet haben, dass die Bewerber auch mit sozialen Netzwerken umgehen knnen", erklrt zum Beispiel Ricarda Shnlein als Geschftsfhrerin des kleinen Stadthotels Palau Sa Font in Palma. „Bislang dachten wir immer, dass unser Hotel so besonders ist, dass die Kunden uns allein ber Mundpropaganda finden", fgt sie hinzu. Inzwischen mussten sie aber auch lernen, dass die Mundpropaganda, das boca a boca, wie man auf Spanisch sagt, heutzutage grtenteils ber Facebook und Twitter luft. Der neue Rezeptionist soll deswegen neben seiner normalen Arbeit auch die Facebook-Prsenz des Hotels pflegen.

Wichtige Kontakte
Zweitens gibt es nicht nur die „Spa"-Netzwerke wie Facebook. Bei Xing (vor allem unter Deutschen verbreitet) oder LinkedIn (internationaler und in Spanien viel benutzt) geht es darum, sich beruflich darzustellen und mit Kollegen, potenziellen Kunden oder Arbeitgebern und Mitarbeitern zu kommunizieren. Wer in Xing oder LinkedIn ein Profil anlegt, stellt also nicht die Familienfotos ins Netz, sondern die berufliche Laufbahn, Ausbildung und Erfolge.

Die Kommunikation verluft ber Gruppen, die sich ber Schlagworte leicht finden lassen. So gibt es bei Xing eine deutschsprachige Gruppe „Palma de Mallorca" oder auch die „Mallorca-Deutschland Connection" (siehe Kasten).

Stellensuche
Und drittens funktionieren LinkedIn und Xing auch direkt als Stellenbrsen. Unternehmen, die sich in den Netzwerken ebenfalls prsentieren, knnen ihre Stellen direkt ins Netz stellen. Die Bewerber finden sie per Schlagwortsuche. Und wer in der Branche gut vernetzt ist, hat auch die besten Chancen, sich auf ein eventuelles Vorstellungsgesprch gut vorzubereiten. Schlielich kann man einen Kontakt, mit dem man per LinkedIn oder Xing verbunden ist, schnell mal die Frage stellen, wie viel man in der Firma eigentlich verdient, oder auf welche Qualifikationen der Chef besonders viel Wert legt.

Die Kommunikation in diesen Netzwerken muss man sich etwa so vorstellen wie in einer Firmenkantine. Formlos und nicht nur geschftlich, aber doch auch niemals zu persnlich.

Gruppen auf Mallorca

Das berwiegend deutschsprachige Netzwerk Xing hat in vielen Orten sogenannte „Ambassadors", also Botschafter, die meist eine groe regionale Gruppe verwalten. Auf den Balearen bernehmen diese Arbeit Guido Hansen von Escola Global und Manuel Tietsch vom Lions Club Palma. In ihrer Ambassador-Gruppe „Xing Islas Baleares" sind ber 3.000 Mitglieder angemeldet.

Kleiner und etwas gemtlicher geht es bei der Mallorca-Deutschland-Connection zu. „Bei uns geht es vor allem darum, uns auch persnlich auf Treffen kennenzulernen", erklrt der Gruppenleiter Dirk Bosner, der regelmig thematische Treffen organisiert. Die Gruppe hat inzwischen knapp 900 Mitglieder, von denen verlangt wird, dass sie sich in einem Forum der Gruppe kurz selbst vorstellen. Zugelassen wird hier nur, wer auch ein Foto und eine Kurzbeschreibung im Profil stehen hat.

„Wer zu unseren Treffen kommt, findet nicht unbedingt gleich einen Job, das ist auch nicht das Ziel. Es geht vielmehr darum, Kontakte fr Kooperationen zu knpfen und Informationen zu bekommen, wie man sich auf Mallorca selbststndig macht oder ein Unternehmen aufbauen kann", beschreibt Bosner seine Gruppe.

Auch LinkedIn bietet eine Reihe von Mallorca-Gruppen, in der Regel auf Spanisch. Anhand der Mitgliederzahlen und Kurzbeschreibung kann man sich schnell ein Bild davon verschaffen, welche Gruppen einem ntzlich sein knnen.

}[sG3P}D"H$j(9dg-jL_H^Glpb"pO?_fUwW 5XKUfVV^֋>{/F犗=zv'*FսFc񧯏?zSҏ |6/*2Vq~~^?_q`Vz?WvQO4Ku*⋱sש]ܠۢ7a᷵7kJb'vs'T|!cЍHsAؓ_8!ɗT*Θ`Qr|RBDT7NE*T" .*Bŗ*]x.EQF6 Axts|daJF,bn[L:UA؏,=r%e)Vx諸DCW':e%{"*E'E?/"iP "*\}J0|\%8?K9ݓDMVI< [Tptʊ؏?q]}BWZ^& A7p V *&/݊jб3\UԐy5V\o _{kmWmnIis2!8 Ɲ ls`.քa\9¤ sEuM|G%}Cmy(tN2 U"O\&Fw 0D\ыS1Խ.JRt]\ aD3&i]H"Č$!!k!&`@Ư,#"CXxhZsZ;9xĺmml6OڵvvB+AC ujQXW #Ї18<a-^Pɻ.M e/_pgZ4m+lמ"mxoeqj6(PE#Ʀ)j1tb47K28^<:d6כjQ[(p_)pGs]> ZٿD?3y+" {%o$4ezkY - (C \ iqok D ~Z1xe=Y\8r:r{qj?%z@:HiuBZ#.Y^`#d&WK^Ftw蠭RX-hЮ/w΄T; >{KWFSVG (L>$ cOQ7j7re} V$GmUTTScb4eҬD*DlU@%%r}Dquyr3$rBTn+t ZÞܑx74E8+p+xԩYT/tGj!đ]( D\c]xfEGqE%*ʊqqj^s"HĄXǽFt*=V˫ÇlCnD.@ XμmetP+E$S:rDQn,2QUKm""c%eqWT n{#쮒-PV1 GjՈZ LR3Z^c8wiכwzo;:˚;Y# O`HgF4fR3!\Vp ^/HxiE,}[[_[߸ֺ1YqIǧ~ K[K@ l!\ҍ[ZF:5e&/%-iIZ"F S"K9-%{&Ӟђ:V5,"eEV\V9{uhhilhc ݗlpY8 c*۟-:U"MvWPAC@?xuɁ-6ZN< )_& 8u6߽KU$("d*@IYNm4.2jn{2Q-ERj,j#ln#ٶZ8ZK;j{4{8S_aoTUa;Qn R븑 TO!9+* .UZSC m6?٢jиnDD{uퟸ}N/NK>HM/ $e_~\iX7*m?q6 2Ԧl.P@\W%1R ET C*Z\D,6rIKQtBhL^Ny'31xJ*;!%) ϝ8VaA!q8‹f2[qnx'9},c4~9|@b`fc[gB n&tM i1GGL$[vbREE~Jxj5pU9$sh,Plzi*y4Ih(9l[Jr _j D3r+ؐ݀d'+_kL0tòѠʎ!/?Y+%aS<<Dpcʂ)LAؽS|~KrZVJ,#~©~HaHUq}`*tlٳ@0aIS {aReʕ9 }9AF ! l2 :SHH HND .䇳 zAoD~M?.{_"AGQe!sxs[uxfGиrI5?8q;F*u?؃`c= ߹T&BWv9TjkltMVÌ#hk#ʖjF)qM_`q`zv60jIAj7kۛ4~= +7/Z\mݿ?oL,]':`UzhǏ5o?}~|k677e.w"GOg.6.x(G)_ϾZon?a lҿqgO}ux&.Q%O]~\Rp&izz*@˶ Glm►cߨ.m})#r9~ <:s.}y4ivΞ >qXBK%'Nz6v;~7o7Ok=8ID@W^ں_lmTΙl~tKt.FIkKȟ]}?@Ic^?(w(qg`8G<8o578sƧܰUvfȫ7A6}|]4|b Uvҫ lk9QaD/ i,k\B\ -TOa.DQD ,!C~# lh7}^MicNvG Iot-Y+;{sbN|q-ڽTe'@ޜîeyV )qlRs |E=\Cy}>d6yׁQU;A=k ^f8/ ͼH̺LIe'ͱ UB5:P< b#A%Og0NB;[Jc(&_drMUgc%Ml,B!ȽBEgڼ߼q2k׳fs_O I_%đDC)!C0d$N(T::LbB(\Y@u;s~H1xtO}_X EAvZ΃pբ`u*$UYeiLeZ)t.UfefȈE6*5ٶ9ֱzkzr hQ{wNԜ0z*Aد;Q3ުCq2jRl)')̰W,) =SQ@n%юax_).,Y3nIp |΢gG9~r ~Iϙoa1x%&zok)I꾊z>&1%f fr{8wʎBN瘢DD]UㇵnǼ4> BHSH^k&H jIȞ-e(2b@Mt~Sžȇ1ugޝ ,7| B4|s~h=X04]9_tkaL5K U/W!oz`r ;i75յVɩAs;4ݞǠˆNDsAaSCu$8YbMDQp~BI=Q 0!ӎe,?u>/yDv",k;Pq6h[0ߝ1b;J,'PB%S{Z7${'jo5щ ^rfN'`gA P[`-<%h~b6x64h29?ۮ$/"Za T0X eZ2y7gvmh,z;bynZ ӺN0 `k7o5^sQL! 턞eNy[ E1W%k{pݲqZ=7=liS@*g X՘L 1NKjĴQymG'."~ m ceLrpk(N7*BZ #? ~ 0rnSc]&` <Fx1}'wnP0b# dj%*)<8+VR`>5;mD]:c$쎮~+pLfqT:ѯ11;ԥ?8lNa+l(5}pwʨ2cckh$1?);̬cT&bOy-FXx̪?!q6ZhVdbB[O" 1n! ƑG4265#64}{ D:^|#IᗧwEE)p!%PF\D u ^b CCl#:PU$ Ι0qDusa(HLsNО_I[88#TccZgV$ЦIO۩ -!v0)4Ԃ^5DlVChCVfcESV=zTnxLBM0GR4qiPLWnЅtKr/E4 {nM"+1\H֘Z1ChiJVD@z$3ʰH"QWF6!HnகwN!H O$Lh-NLM5 <@;*15ʙѳmal#1=J)Q&ٹ!u%%|J bc#M:t6ݖpZ9.r#TJ7^d2i.C탊ebv)Gd S=y>n<^=BF MԱ$? 5L'iS3r2C)ii3S<8UyЇ--L%CQaajz桪!c5FZS90r͐}]$K{di;qylLgY444/rxI[d_j #1%Z@%ͩy{;3oէ>){_^ԓO8^2;^jˋ.hɥUO?=贖 B*~ֶ9gidjfk6%6h,q3z4883{E̦;PV9~Wcʜ58CknWV+kћ埪tnq]_.V?TDח:>͕kY|󾽲AԷ. 8~Zmnjb l]/PB7@ֱkҠaOnQ/J:*My}|e[qɓLh;jB_9tx˃^ۥ@!vdeq-V%caFPeR !T?Ji3n&dy];0f>/ZyDcpSR˩4*D HN f0!kW3+\yYzxP7x}%xߎḭpd}̣"9 ^IO V}+"s%h3yKA}aklޢ>0\)PcAY0ipO,,d3te,] nEH 6OgMI @cj6:@봹~=YP/(AN ='.UtEs qcy\ L]C%]<x0 \S,4? `(]W+CNrt6hZE&LH,:5JgttlJVuޔJBRP5W;*N*ζo)H`cR M%YntCZ8G-1o]kH׃6֥u R^W+8TD25j\1u+]/&Sk4!2tm$h̾'1~%>&L#/)4<Ͳ]K &2/d(e/cDʅa(u&*#)+rOE@ݷ.!1ʫg=[lܽL8FQO:'͔ܥ!k=.mU /H yv+ ]l)a>:‘D9д!Jۧ20G6,(DظDn~,`=`W*Fc/ct7MAב|" eg*d-t]bI b)\aϹ B Z7P*t'{2xIDRiz{W;@WģܷUpf1ڴїϸ:jiч޹7xTl5hyIWqWooX>n/9h`8aA_^ lU4DG2BEϴj6B8n7w{s =W/;\;T]M:J rr|s/[IRȨq_':M[+~oɈH%Cv=qԀSMjYZD%WZE܊ރU=Lݽ^eL뾆m2)N.&\wΤ*iVKN,oKnS=_aKRQM6WC &~La<=+j6o%4 yBCeZ0:F>B5&#jcECڵZͧޅOQ َ%}7==ͱdZBg] |9bYGF<>~[B #z6Px:b>>#H.~لTHf`Qs`\7`jadtHbjx-văn8h_,WЉX,W_{2 OJWQkeB>O2c_ёAOPY)= U mGt_jWY%Jt 8jٓ%4Sc6lsQ셱٫[v;*oCfx,F4:$uʸj^4CYH%'lmuEa (l7[أn̊z`נfC6C%+KZH(\^$5MU nޙUGV1-m v~T)icғr,v$t"/98qKk+e4D,C /ykm+ԬT,,eܤUpx荣OߘyfZ0O`N*I8 э%O>*t~xUf Cf/='}C"ZSDkk@_{) Ө,fcME b2NmOFͫ<6٠)E=RUSZq7) !oXz17PT[2}6VQu*gD84300Ԫ)Zc5~z܂92B9. @YZ <߂Bb=(mi-"<1;j2ţ/<%[;_Rf-^5T5OKǧNYZЎ `0YHh?cHޓ(c>%=ہo9ݮ*9Udа7i*W4K%ҿ dR+Ȑ;>׊ `ch씏JNXYz'<}5[CךTbC]qHӒobmu%QII/at/6퓥Np峨膼۔,NP0"h R$-g5Sռni2ږd9IY'u`n.k>*S6%m$]!ooBh iujwb[B7 &w^ͫZ5>[rN\8lNdĠ&bSmz,_g)G۳4s's bVkCK'# ܚ){+AxF݊   w[H߲]MDECV_C8Rܷ`6aPZl+5F` \ZYIWhyJUXe:W& 9dA͟ջq>;Z19˜~`e8塲uڧ)z"~4vk.ƧAzsu:CoFt/茍u:5XX:rz5Aiig }tԩ?/H冕 4Xx5:,Yc5M'2i*VGt m+ݻuAƜbS '}~{A[4VfWjݶGPBK #$Yug%%-H9} G  ȇ8Lv>L"H{狵6hFkU@r`0j߳B*<׎ /Хm2k٢|dm.h^ߎؼmp| WgVK߮p Zg N2BS}dTcltKln6Ro&xEnߚv-X}o<hU-FP$eٹtN,:DŽHSi%l *;r_/?f|]n 4%\&^Y;'MQut^Tdʓ(AX*'E Y~ǟ]y, sŨHX#0қ[?l<=ݲsm 1gN2cͭa3םfQѼX&mb:ѺՌG(,#)> FABG8Q?}X>>hX\ӓ~)ʈ ")4 #f4 h!>T4@%`rW`-8G~+3`.HajSވ=##-DyGEkj~DYAMeqiDycf fKV|>T\IdjVaY]*^sîIbo#xh@,+kvzzSRH˅=o"yL $)o΄=`A%4IOHJq%%DPZ2Ay 0sZa= dy/2N=ͦ0XG} ?_ ns>yȹZ1XvN/z>I>浴ۇbNqWkӗVVL7DunAU? ף a(cׄVP!O: 72ٰ 2tXgsb/@>kNtב%W8ty?:Ǖ][y2~WE=Z()pn"~8x|5pӯ NF:;:$w J+CKB`:9Gn A/w5tf,j

Arbeitswelt

Die Urlaubermassen kurbeln den Arbeitsmarkt an
Rekordsaison schafft 30.000 neue Jobs

Rekordsaison schafft 30.000 neue Jobs

Die Beschftigungszahlen auf Mallorca erreichen damit erstmals wieder Vor-Krisen-Niveau

Lange Schlangen fr Jobs bei Primark

Lange Schlangen fr Jobs bei Primark

Textildiscounter sucht Mitarbeiter fr neue Filiale auf Mallorca. Bewerbungen auch online mglich

Ab Wintersemester 60 Studienpltze fr Medizin auf Mallorca

Ab Wintersemester 60 Studienpltze fr Medizin auf Mallorca

Die Einschreibefrist beginnt am Donnerstag (19.5.)

Privatakademien gehen bei der Kursvergabe leer aus

Privatakademien gehen bei der Kursvergabe leer aus

Die neue Marschroute der Linksregierung hinsichtlich der Weiterbildungsangebote fr Arbeitslose...

Lange Schlangen bei Jobmesse auf Mallorca

Lange Schlangen bei Jobmesse auf Mallorca

Die Fira de l'Ocupaci findet noch bis Donnerstag (14.4.) statt

Arbeiten auf Mallorca: das neue Prekariat

Arbeiten auf Mallorca: das neue Prekariat

Die Hlfte der Arbeitnehmer auf den Balearen verdient weniger als 1.000 Euro, viele mssen zudem...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |