Steuersünder werden jetzt online angeschwärzt

Auch Unregelmäßigkeiten bei privater Ferienvermietung können hier angezeigt werden

27.03.2016 | 12:37

Die Steuerbehörde der Balearen hat ein Onlineformular bereitgestellt, mit dem jeder Bürger potentielle Steuerbetrüger anzeigen kann. Dies ist eine von 60 Maßnahmen, die die Balearenregierung in den kommenden drei Jahren einsetzen will, um gegen den Steuerbetrug zu kämpfen.

Bei der Anzeige muss neben dem Namen auch die Ausweis- oder Steueridentifikationsnummer sowohl des Anzeigenden als auch des Angezeigten angegeben werden. Die Behörde betont, dass durch die Anzeige kein Anrecht darauf besteht zu erfahren, wie die Überprüfung oder ein eventuelles Verfahren ausgeht. Ebenso soll auch die Identität des Anzeigenden geschützt werden.

Hier kommen Sie zum Formular.

Die Maßnahmen könnten insbesondere bei der privaten Ferienvermietung zu Ergebnissen führen. Mit der Einführung der Ökosteuer sind auch diese verpflichtet, die Abgabe zu zahlen. Im Gegensatz zu Hotels ist die Überprüfung in diesem Bereich aber schwierig.

Durch neue Maßnahmen gegen den Steuerbetrug plant die Balearenregierung in diesem Jahr zusätzliche zehn Millionen Euro einzunehmen.  /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |