Polizist ist nicht gleich Polizist auf Mallorca

Drei Abteilungen übernehmen die Rolle des Ordnungshüters

28.08.2017 | 02:30
Stillgestanden: Die Policía Local, die Guardia Civil und die Policía Nacional (v.l.).

Den Durchblick bei den Polizei-Organen auf Mallorca zu behalten, ist nicht ganz einfach. Beim Normalbürger kommen schnell Zweifel auf, ob er sich im Notfall an die Policía Local, Nacional oder Guardia Civil wenden soll. Auch die Polizisten selbst scheinen da schon mal den Überblick zu verlieren. Beamte der Policía Local führten vor einem Monat eine Razzia in einem Cannabis-Club in Palma durch. Dabei nahmen die Polizisten zwei Personen fest und konfiszierten 2.385 Gramm Marihuana sowie 1.048 Euro. Dumm gelaufen für die Policía Nacional, die gegen die Hintermänner des Lokals seit einem halben Jahr insgeheim ermittelte. „Der Kampf gegen die Drogen erfordert Kenntnisse, über die die Policía Local nicht verfügt. Zudem ist sie dafür nicht autorisiert", zeigte sich die Policía Nacional in einem öffentlichen Schreiben wenig erfreut – und hatte damit recht.

Die Faustregel bei der Zuständigkeit der Polizeiorgane ist: Bei kleineren Problemen – wie einem abgeschleppten Auto – sollte man sich an die Policía Local wenden. Sind Waffen oder Gewalt im Spiel, wäre die Policía Nacional der bessere Ansprechpartner. Bei Zoll­angelegenheiten ist die Guardia Civil zuständig.

Die Policía Local ist der jeweiligen Kommune unterstellt, in deren Gebiet sie eingesetzt wird. Daher sind die Ortspolizisten auf Mallorca zahlenmäßig am stärksten vertreten. Laut den zuletzt aktualisierten Zahlen aus dem Jahr 2015 sind es 2.044 Polizisten. Ihre Hauptaufgabe ist, auf die Einhaltungen der vom Rathaus erlassenen Vorschriften und Gesetze zu achten. So schreitet die Policía Local bei Ruhestörungen, Prügeleien oder illegalen Straßenverkäufern zur Tat. Die Beamten regulieren den Verkehr innerhalb der Ortschaften und verhängen Strafzettel. Erwischt eine Steife einen Verbrecher auf frischer Tat, dann darf sie eingreifen und die Verdächtigen verhören. Bei Drogendelikten – wie bei dem eingangs geschilderten Fall – dürfen die Ortspolizisten die Ware sicherstellen, aber nicht beschlagnahmen. Das ist der Guardia Civil vorbehalten. Ermittlungen und geplante Razzien sind Aufgaben der Policía Nacional. Der Hauptsitz der Policía Local in Palma ist der Carrer Son Dameto 1. Er ist unter der Nummer 971-22 55 00 oder in Notfällen unter 092 zu erreichen.

Die Guardia Civil hat bei den Mallorquinern und Spaniern heute noch einen zweifelhaften Ruf. Ursache dafür ist ihre Rolle in der Franco-Diktatur als Repressionsinstrument gegen Oppositionelle. Einige Offiziere waren am gescheiterten Putschversuch 1981 beteiligt, der eine erneute Diktatur bringen sollte.

Die Guardia Civil ist einerseits dem Verteidigungsministerium unterstellt, für das sie militärische Aufgaben übernimmt. Unter Leitung des Innenministeriums sind die Beamten auch im Polizeidienst tätig. Zu ihren Pflichten zählt der Grenzschutz sowie Zollkontrollen. Die Guardia Civil reguliert den Verkehr auf Überlandstraßen und Autobahnen, sichert Gefängnisse und ausländische Botschaften und bekämpft den Terrorismus. Die Zentrale der Guardia Civil befindet sich in der Calle Manuel Azaña 10 in Palma und ist unter 971-77 41 00 oder 062 zu erreichen.

Die Policía Nacional gilt als höchste polizeiliche Instanz im Land und untersteht dem Innenministerium. Sie wurde bereits 1824 vom König Ferdinand VII. gegründet. Die dunkelblauen Uniformen ähneln stark denen der Policía Local. Als Ausländer bekommt man es recht schnell mit der Policía Nacional zu tun, da die Beamten für die Kontrolle der Aus- und Einreise zuständig sind. Zudem stellen sie Personal- und Reisepässe aus. Die Policía Nacional muss sich um die größeren Probleme kümmern. So bekämpfen die Polizisten das organisierte Verbrechen und sind in dieser Funktion auch Ansprechpartner für Interpol. Der Hauptsitz in Palma ist in der Calle Simó Ballester 8. Die Policía Nacional teilt sich mit den Kollegen der Ortspolizei die Telefonzentrale unter 971-22 55 00, hat mit 091 aber eine eigene Notfallnummer.

Wer sich nicht sicher über den richtigen Ansprechpartner ist, kann auch die allgemeine Notrufnummer 112 wählen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |