Blog 
Med-in-Mallorca

Blogger

Blog Med-in-Mallorca - Javier Moreno

Javier Moreno

Seit 1998 lebe ich, Javier Moreno, auf Mallorca und betreibe eine kardiologisch-/internistische Praxis. In diesen Jahren habe ich in der Arbeit mit unseren Patienten die Erfahrung gemacht, dass “gute Medizin” auch v.a. Problem lösen heisst: ehrliche Information, Empathie und Hilfsbereitschaft in kleinen und grossen Dingen. Medizin ist ein so vielfältiges und interessantes Feld, dass ich seit einigen Jahren versuche, auch anderen Menschen, die nicht als Patienten in meine Praxis kommen, über meinen Praxis-Blog (in Spanisch und Deutsch) mein persönliches Verständnis zu Themen gesundheitlichen und medizinischen Inhalts näherzubringen und mich mit ihnen auszutauschen.

Über diesen Blog | Gesundheit

Neuigkeiten und Meinungen zu Medizin und Gesundheit


Archiv

  • Wer wird der nächste Johannes Heesters?

    Wer wird der nächste Johannes Heesters? Wer wird der nächste Johannes Heesters?

    Johannes Heesters ist so ein richtig gutes Beispiel. Er ist immerhin schon mal 108 Jahre alt geworden. Dieses Alter war damals, 2011, als er dann mal (fast möchte man sagen endlich) verstarb, ein echtes Gesprächsthema. Denn so oft passiert das ja nicht, dass jemand diesen Geburtstag feiert. Bisher war eine Französin, die mit 122 verstarb, die Weltrekordlerin in Langlebigkeit.

    Doch nun behaupten einige Forscher, dass sei erst der Anfang. Sie gehen nämlich davon aus, dass Menschen in Zukunft noch deutlich länger leben könnten,  sogar bis zu 140 Jahren!!!

    Klar ist, dass die durchschnittliche Lebenserwartung des Menschen binnen eines Jahrhunderts dank besserer Hygiene, Medikamente und Impfungen deutlich gestiegen ist. Früher starben 70 Prozent der Menschen an Infektionen und zwar nicht im hohen Alter; heute sterben 70 Prozent der Menschen an Alterskrankheiten.

    Allerdings ist die Zahl der extrem langlebigen Menschen dagegen bisher nur leicht gestiegen. Die Mehrheit der Forscher geht noch immer davon aus, dass die Lebenszeit des Menschen eine natürliche Obergrenze hat. Mehr als 125 Jahre zu erreichen, ist extrem selten. Doch heute sind Manipulationen des Alterungsprozesses möglich, die uns vor 25 Jahren noch als Science-Fiction vorkamen. Und mithilfe dieser Manipulationen wird es wahrscheinlich bald möglich sein, nicht nur die gesunde Lebenszeit zu verlängern, sondern die maximale Lebenserwartung zu steigern. Insbesondere Gentechnik, Ernährung oder medikamentöse Behandlungen werden uns dann bis zu 30 Prozent mehr Lebensspanne schenken.

    Natürlich betonen die Forscher, dass es oberstes Ziel ist, die gesunde Lebenszeit zu verlängern. Je älter wir werden, desto mehr Krankheiten befallen uns wie einen alten Baum. Warum gab es denn früher kaum Parkinson oder Alzheimer? Weil die Leute einfach schon vorher verstarben. Im schlimmsten Fall gleich bei der Geburt, oder wenn sie selber Mutter wurden, oder weil der Blinddarm sich entzündete und in einen tödlichen Infektionsherd verwandelte.

    Diese neuen Studien basieren nach Ansicht einiger Kollegen nicht auf wilden Theorien, sondern tatsächlich auf “vorsichtiger, gründlicher Forschung”.

    Ein interessantes Panorama, was man sich da ausmalen kann. Hinsichtlich unserer jetzigen Bevölkerungssituation muss man seiner Fantasie ganz viel freien Lauf lassen, um sich unseren Planeten vorstellen zu können. Heute haben wir eher das demographisch explodierende Afrika oder den Subkontinent Indien voller junger Leute vor Augen. Aber auch schon ein total überaltertes Japan und ein altes Europa, teilweise noch belebt mit aktiven Rentnergangs aber auf der anderen Seite ein kaum zu befriedigender Pflegeheimbedarf.

    Ich habe mich beim Lesen als erstes gefragt, ob ich denn wirklich so alt werden möchte. Bekomme ich nicht irgendwann mal das Gefühl, alles mal gemacht , alles mal gesehen, alles mal probiert, alles mal erfahren zu haben. Ist mein Leben auch mit 120 noch so aufregend, dass ich keine Lust verspüre, hier irgendwann mal zu verschwinden? Oder klammere ich mich dann an immer neue Strohhalme, die mir die Wissenschaft bietet, um dieses biblische Alter zu errreichen? Werde ich tatsächlich mal lebensmüde?

    Bleiben Sie gesund!

    (Quelle: aerztezeitung.de)

     

    In Twitter teilen
    In Facebook teilen