Esther Schweins: Süße Hundebabys und ein kugelrunder Babybauch

16.10.2008 | 00:00
Eine Hand hält den Welpen, die andere schützt den Babybauch: Esther Schweins in der Welpenstation Capdepera.
Eine Hand hält den Welpen, die andere schützt den Babybauch: Esther Schweins in der Welpenstation Capdepera.

In cremefarbenen Fellschuhen und einer weißen Zottelweste steigt Esther Schweins aus dem Jeep. Nein, selbst gefahren ist die hochschwangere Schauspielerin, unter anderem bekannt durch ihre Auftritte in der Comedy-Serie ýRTL Samstag Nacht", nicht mehr. Schließlich erwartet sie Anfang November ihr zweites Kind.

Sie hebt Mina Stella, ihr 14 Monate altes Töchterchen, aus dem Maxi-Cosi und schüttelt die roten Haare zurück. Ganz in Weiß gekleidet hat sie etwas Engelhaftes an sich, an diesem strahlend sonnigen Tag in Capdepera. Und den guten Engel spielt Esther Schweins heute tatsächlich.

Sonja Zietlow erwartet ihre Freundin schon. Um die Beine der Moderatorin flitzt Dackel-Mischlingsdame Lila, die Zietlow über einen Tierschutzverein aus Sardinien gerettet hat. Im August gründete die Hundeliebhaberin einen eigenen Förderverein und unterstützt seitdem mit Dingo e.V. auch die Welpenstation in Capdepera. Dass die zwei Frauen heute zum Hundebaby-Knuddeln verabredet sind, haben sie ihrem Auftritt in der ARD-Sendung ýStar Quiz" zu verdanken. In der Rateshow hatte Esther Schweins eine falsche Antwort gegeben und spendete als Wiedergutmachung spontan 5.000 Euro an Dingo e.V.

Die Übergabe des Gutscheins findet nun in der Welpenstation von Capdepera statt. Esther Schweins wirkt sehr entspannt. Sie taucht die Sohlen ihrer Fellpantoffeln in die Desinfektionswanne, bevor sie den Zwinger betritt. Ein weißes Hundewollknäuel landet in ihren Armen und schmiegt seinen kleinen Kopf an ihre Brust. ýIch verbringe gerade meine längste Zeit am Stück auf Mallorca", verrät die Schauspielerin, die im vierten Jahr die Theatersendungen ýTheaterlandschaften" und ýFoyer" im ZDF-Theaterkanal und auf 3sat moderiert.

Seit dreieinhalb Jahren ist die 38-Jährige mit einem Mallorquiner liiert und pendelt seitdem zwischen Arbeitsmittelpunkt Berlin und ihrem Wohnsitz Mallorca. Mina Stella ist so oft wie möglich an ihrer Seite. ýMit einem zweiten Kind wird sich das jetzt definitiv ändern", sagt Esther Schweins. Die Kinder sollen auf Mallorca aufwachsen, mit viel frischer Luft und viel Natur.

Ob die gebürtige Westfälin mit ihrem Freund, sie sprechen zusammen Englisch und Französisch, lieber zurück nach Deutschland ziehen würde? ýEinen mallorquinischen Baum verpflanzt man nicht", lautet ihre Antwort. Auf Mallorca lebt die spanisch-deutsche Familie in einem Dorfhaus und hält Schafe, Pferde, Hunde und Katzen. ýNach dem ersten Unwetter wurde mir allerdings klar, dass wir auch ein Haus in der Stadt brauchen", sagt Esther Schweins. ýBei Sturm und Regen muss man mit zwei Kindern vom Land flüchten."

In Zukunft nur noch Mutter zu sein, davor hat die Schauspielerin und Komödiantin keine Angst. ýHätte sich das kleine Geschwisterchen nicht so flink eingestellt, hätte ich nicht gewusst, wohin vor lauter Arbeit", sagt sie und guckt dabei auf ihren kugelrunden Bauch. Vor der Babypause wirkte sie unter anderem in dem Kinofilm ýShrek der Dritte" zu sehen. Ihre Zukunftspläne: bis zum Frühjahr 2009 pausieren und danach wieder in Film- und Fernsehproduktionen mitspielen.

Mina Stella scheint das Leben so entspannt zu sehen wie ihre Mama, sie spielt verzückt mit einem Stöckchen und holt sich zwischendurch immer wieder eine Streicheleinheit ab. ýDie Erziehung liegt in meinen Händen", sagt Esther Schweins, ýaber erzogen wird eigentlich gar nicht. Ich finde dieses Wort ganz schrecklich." Sie möchte ihre Kinder fördern, unterstützen, schützen und behüten. Und den Rahmen für eine unendliche Freiheit geben. ýNicht wahr, mein Schatz, niemand soll an dir rumziehen."

In Deutschland macht sich Esther Schweins zusammen mit dem Regisseur Mattes Reischel für Jugendliche stark. Mit Hilfe ihres Vereins ýGute Aussichten e.V." bauten sie zum Beispiel einen Jugendclub im Volkspark Friedrichshain in Berlin wieder auf. ýAuf Mallorca träumen wir von einem Kinderheim", sagt Esther Schweins. ýHunde, das macht ja die Zietlow schon!"

In der Printausgabe lesen Sie außerdem:
- Das dritte Leben des Schweizer Autors Arthur K. Wüthrich
- Konsul Wolfgang Wiesner über den ýMann im Süden"
- Wie übersetzt man Hoppsassa? Mallorquiner auf dem Oktoberfest
- Offene Tür bei Peter Maffay
- Kann denn Liebe Sünde sein? Eine Herzogin in Nöten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |