Cursach-Gruppe will fünf Diskotheken in Palma verkaufen

Nächtliche Trinkgelage: Unternehmen will sich auf Lokale an der Küste wie den Megapark konzentrieren

19-02-2011  
Diskothek Abraxas am Paseo Marítimo in Palma.
Diskothek Abraxas am Paseo Marítimo in Palma. Foto: DM

Die Unternehmensgruppe Cursach auf Mallorca will fünf Diskotheken im Stadtgebiet von Palma verkaufen, um sich zukünftig auf das Saisongeschäft an der Küste von Mallorca zu konzentrieren. Wie der Geschäftsführer der Gruppe, Bartomeu Sbert, am Freitag (18.2.) gegenüber dem „Diario de Mallorca" erklärte, würden die Lokale für einen Gesamtpreis von neun Millionen Euro zum Verkauf angeboten.

Bei den Diskotheken handelt es sich um Abraxas, Tito´s, IO Club, El Que Faltaba und La Que Faltaba. Sie seien nur im Paket zu erwerben. Bislang liege aber noch kein Angebot auf dem Tisch. Sbert begründete den Schritt mit einer Änderung der Unternehmensstrategie. Die Stadtverwaltung von Palma sei bislang untätig geblieben bei der Bekämpfung der nächtlichen Trinkgelage (botellón) am Paseo Marítimo. So feiern viele Jugendliche lieber im Freien statt Eintritt in Diskotheken und die dortigen Drinks zu zahlen. Hintergrund seien keine Liquiditätsprobleme, sondern allein die Neuausrichtung des Unternehmens.

Weiter im Besitz der Cursach-Gruppe bleiben die Fitnesszentren Mega Sport und Mega Health sowie Diskotheken an der Playa de Palma. Dazu zählen Riu Palace, Royal Suite, Paradies Beach, Mega Arena und Mega Park oder auch das Restaurant Asadito sowie in der Gemeinde Calvià die Disko BCM und der Millennium Beach.


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |