Til Schweiger hat jetzt eine Finca auf Mallorca

Prominenter Neuzugang auf der Insel: Der Schauspieler und Regisseur kauft das Anwesen von Ursula Karven bei Palma

18.05.2013 | 07:50
Schweiger war schon im letzten Sommer öfter auf der Insel unterwegs, auch auf dem Markt von Esporles
Schweiger war schon im letzten Sommer öfter auf der Insel unterwegs, auch auf dem Markt von Esporles

Auf dem Klingelschild steht neben Karven jetzt auch Schweiger: Der deutsche Schauspieler und Regisseur Til Schweiger ist der neueste ­Promi-Resident der Insel. Der 49-Jährige hat die Finca von Schauspielkollegin und Unternehmerin Ursula Karven (48) gekauft, wie diese Woche auch die „Bunte" berichtet. Karven war mit ihrem Sohn von Mallorca nach Berlin gezogen. Das Anwesen steht auf einem 20.000 Quadratmeter großen Grundstück bei Establiments und verfügt neben einer Terrasse mit Panoramablick und einem großen Pool auch über eine 1.000 Quadratmeter große Tropfsteinhöhle.

Schweiger hatte hier schon im vergangenen Sommer mit seinen Kindern einige Urlaubstage verbracht, auf dem Dorfmarkt von Esporles Käse und Gemüse eingekauft und einen Beachclub an der Costa dels Pins im Nordosten der Insel besucht. Auch Karven selbst war damals mit von der Partie. Die Schauspielerin hatte die ­Finca 2004 erworben, als sie aus den USA nach Mallorca zog. Das Haus war seit ihrem Auszug 2010 auch als Ferienhaus vermietet worden.

Schweiger und Karven kennen sich schon länger: 1997 gründete seine damalige Ehefrau, Dana Schweiger, gemeinsam mit Karven das Unternehmen Bellybutton, das Pflegeprodukte und Mode für werdende Mütter und Babys entwirft.

Dass Karven ihre Mallorca-­Finca nun verkaufte, dürfte auch mit ihrem Partner Mats Wahlström zusammenhängen: Der Gründer der Puro-Group, die das gleichnamige Hotel in Palma und den dazugehörigen Beachclub in Can Pastilla betreibt, zieht sich aus der Geschäftsführung zurück und beschränkt sich zukünftig auf seine Rolle als Teilhaber. Seinen Wohnsitz hat der Schwede in der Schweiz.

Für Schweiger läuft es derzeit zumindest beruflich gut: Als Tatort-Kommissar Nick Tschiller soll er demnächst sogar in Russland im Fernsehen zu sehen sein, seine älteste Tochter Luna (16) wurde für ihre Rolle im Film „Schutzengel", bei dem ihr Vater Regie führte und die Hauptrolle spielte, mit dem Publikums-Fernseh-Preis „Jupiter Award" ausgezeichnet.

Privat ging es in den letzten Wochen turbulent zu: Während der Schauspieler mit seiner Freundin Svenja Holtmann (26) Ende März das neue Heim auf der Insel einrichtete, bewarfen Unbekannte seine Villa in Hamburg mit Farbgläsern und zündeten das Auto Holtmanns an – angeblich, weil Schweiger die Einsätze der Bundeswehr in Afghanistan „verherrlichen" würde. Zum Zeitpunkt des Anschlags sollen sich Sohn Valentin (17) und Tochter Luna alleine in der Hamburger Villa aufgehalten haben. Die „Bunte" spekulierte vergangene Woche, dass Schweiger Deutschland nach dem Anschlag den Rücken kehren könne. Ob er aber wirklich dauerhaft auf der Insel leben oder die Finca nur als temporären Rückzugsort nutzen will, ist nicht bekannt.

In Palma fühlt sich der Schauspieler jedenfalls pudelwohl: Am Dienstag (9.4.) war ein sichtlich gut erholter Schweiger mit Holtmann zum Shoppen in der Stadt und besuchte dabei unter anderem die Kinderabteilung der Modekette „Zara" am Borne.

Im E-Paper sowie in der Printausgabe vom 11. April (Nummer 675) lesen Sie außerdem:

- Spanier mit deutscher Mentalität: Marcos Gandaras Beobachtungen
- Wuietschfidele Rentner auf Reisen

Hier geht's zum E-Papier: epaper.mallorcazeitung.es.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |