1.500 Demonstranten in Palma fordern Referendum

Weitere Kundgebung in großen spanischen Städten am Montagabend (2.6.)

03.06.2014 | 10:37
Demonstranten in Palma fordern Republik
Play
1.500 Demonstranten in Palma fordern Referendum
1.500 Demonstranten in Palma fordern Referendum
1.500 Demonstranten in Palma fordern Referendum

Rund 1.500 Personen haben sich am Montagabend (2.6.) in Palma de Mallorca versammelt, um nach der Ankündigung von König Juan Carlos, in Kürze abzudanken, ein Referendum über die künftige Staatsform Spaniens zu fordern. Zu der Kundgebung auf der Plaça d'Espanya hatten die Linksparteien Més per Mallorca, Podemos und ERC in den sozialen Netzwerken aufgerufen. Auch einige Mitglieder der Sozialisten waren vertreten.

Während Vertreter der Parteien in Ansprachen eine Volksbefragung forderten, wurden zahlreiche republikanische Flaggen geschwenkt. Weitere Kundgebungen fanden in großen Städten auf dem spanischen Festland statt.

Die Teilnehmer der Demonstrationen treten für eine spanische Republik ein. Die Volksparteien - Konservative und Sozialisten - sowie mehrere Regionalparteien hatten sich dagegen im Laufe des Tages zur Monarchie bekannt, die Regentschaft von Juan Carlos gewürdigt und die Qualitäten des Thronfolgers Felipe herausgestrichen.



Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |