Jobs-Yacht legt in Palma de Mallorca an

Die vom verstorbenen Apple-Gründer in Auftrag gegebene "Venus" liegt noch bis zum 13. Juli vor Anker

26.06.2014 | 11:30
Erinnert auch von der Form her an das typische Apple-Design: Die "Venus" in Palma
Erinnert auch von der Form her an das typische Apple-Design: Die "Venus" in Palma

Ein Jahr nach dem ersten Besuch auf Mallorca ist die vom verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs in Auftrag gegebene Superyacht "Venus" erneut im Club de Mar in Palma zu Gast. Das 78 Meter lange Schiff, das Jobs gemeinsam mit Designer Phillipe Starck entworfen hatte, legte am Montag (23.6.) in Palmas ältestem Yachthafen an und bleibt voraussichtlich bis zum 13. Juli.

Als Jobs die Yacht 2009 in Auftrag gegeben hatte, wusste er bereits um seine Krebserkrankung, der er 2011 erlag – den Stapellauf der "Venus" 2012 erlebte er nicht mehr. Das Schiff wurde damals von Jobs Witwe Laurence und den drei Kindern in Holland in Empfang genommen.

Wie auf einer Jobs-Yacht nicht anders zu erwarten, spielt die Technik an Bord eine große Rolle: Auf der Brücke stehen sieben 27-Zoll iMacs zur Verfügung, die die Steuerung und Systemkontrolle der Venus erleichtern. Auch die Form des ganz aus Aluminium erbauten Schiffes erinnert an das Produktdesign von Apple.



Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |