Thomas Gottschalk und die "Torschlusspanik" auf Mallorca

Was der langjährige "Wetten-dass"-Moderator in seiner neuen Autobiografie "Herbstblond" über die Insel schreibt

30.04.2015 | 02:30
Gottschalk 2009 mit einem Jungstier in der Arena von Palma

Als Thomas Gottschalk im Jahr 2010 aus der Stierkampfarena auf Mallorca "Wetten, dass..?" moderierte, empfand er erstmals überhaupt eine gewisse "Torschlusspanik". Das schreibt der 64-Jährige in seiner neuen Autobiografie "Herbstblond". Die Wetten hätten ihn nicht mehr durchgehend überzeugt, so Gottschalk in dem mehr als 300 Seiten langen Werk, für das ein Exponent der deutschen Literatur, Botho Strauß, den Klappentext schrieb. Langsam sei er auf den Trichter gekommen, sich eine "Ausstiegsstrategie" einfallen zu lassen.

Gottschalk hatte immerhin fünf Folgen von "Wetten, dass..?" auf Mallorca präsentiert. Der Entertainer, der das ZDF-Kult-Format von 1987 bis 1992 und von 1994 bis 2011 moderierte, bemerkt auch, dort von einem "gewissen Größenwahn" ergriffen worden zu sein – er präsentierte sich dem Publikum mal wie Ben Hur auf einem Wagen nebst Pferd, mal auf einer Harley Davidson. Gottschalk weist auch darauf hin, dass 2009 in Palma de Mallorca gegen den Widerstand von Kollegen aus dem ZDF seine Zusammenarbeit mit der Schweizer Moderatorin Michelle Hunziker begann. Er äußert sich voll des Lobes über die ausgesprochen unzickige Kollegin. "Ihre gute Laune war echt."

Mallorca wird noch in einem anderen Zusammenhang erwähnt. Einmal habe er sich dort mit Ex-Bond-Darsteller Pierce Brosnan "besoffen", gesteht Gottschalk in dem beim Heyne-Verlag (19,99 Euro) erschienen Buch.

"Wetten dass" wurde im vergangenen Jahr nach Quoteneinbrüchen unter Gottschalk-Nachfolger Markus Lanz eingestellt. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |