Ballermann-Polonaise hatte keine Genehmigung der Behörden

Balearisches Tourismusministerium leitet Bußgeldverfahren ein

07.05.2015 | 10:11
Fotogalerie: Die Polonaise im vergangenen Jahr

Eines der Rituale zur Saisoneröffnung an der Playa de Palma auf Mallorca, die berühmt-berüchtigte Ballermann-Polonaise, ist am Sonntag (3.5.) ohne behördliche Genehmigung veranstaltet worden. Das balearische Tourismusministerium hat deswegen ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Das Spektakel war bei sommerlichen Temperaturen unfallfrei über die Bühne gegangen. Etwa 700 Menschen schlängelten sich vom Deutschen Eck eine Stunde lang zum Bierkönig. Viele hielten Kärtchen hoch, auf denen unter anderem der Wunsch nach Alkohol geäußert wurde. Wie üblich wurde auch Werbung für die Schnaps-Marke „Ficken" gemacht.

DJ Attila äußerte entgegen vorheriger Ankündigungen, die Polonaise auch weiter zu organisieren. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |