Königsyacht aus Katar im Hafen von Palma de Mallorca

Neben der "Al Mirqab" liegen derzeit aber noch zwei andere Megayachten im Club de Mar

23.06.2015 | 16:12
Die 133 Meter lange Superyacht "Al Mirqab" lief am Freitag (19.6.) im Hafen von Palma de Mallorca ein.

Schaulaufen im Hafen von Palma de Mallorca: Seit Freitagnachmittag liegt im Club de Mar die Superyacht "Al Mirqab", die Hamad bin Jassim bin Jaber Al Thani, Mitglied der Königsfamilie von Katar und einst Premier- und Außenminister des Emirats, gehört. Das 133 Meter lange und damit zwölftgrößte Schiff der Welt, das sich in Privatbesitz befindet, war in der Vergangenheit oft, manchmal ganze Sommer, in Palma zu Gast.

Sie wurde vor acht Jahren in der deutschen Werft Peters Schiffbau gebaut und bietet Platz für 24 Gäste, die in zwölf Suiten nächtigen können, und 55 Crewmitglieder. An Bord befinden sich unter anderem ein Kino, ein Hubschrauber und ein Hallenbad. Damit die Yacht im Club de Mar anlegen kann – was sonst in keinem anderen Yachthafen Mallorcas möglich ist –, müssen alle anderen Boote, die normalerweise an besagtem Steg festgemacht sind, weichen.

Zur "Al Mirqab" gesellten sich am Wochenende weitere Megayachten, darunter die "Phoenix" des polnischen Unternehmers Jan Kulczyk mit einer Länge von 90 Metern. Sie wurde 2010 zu Wasser gelassen und ist im Inneren dem New York der 30er Jahre nachempfunden. Das drittgrößte Schiff, das derzeit im Club de Mar zu bestaunen ist, ist die 88 Meter lange "Infinity". Sie ist mit Baujahr 2014 allerdings das neueste der drei Modelle – und soll rund 100 Millionen Euro Wert sein. 

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |